Konzerthaus Berlin feiert Jubiläum mit Oper

18. Mai 2020 - 18:38 Uhr

Berlin (MH) – Das Konzerthaus Berlin feiert sein 200-jähriges Bestehen 2021 mit einer Opern-Inszenierung. Die katalanische Truppe "La Fura dels Baus" produziert Carl Maria von Webers Stück "Der Freischütz", das einen Monat nach der Eröffnung des damaligen Schauspielhauses seine Uraufführung in dem Schinkel-Bau erlebt hat, teilte Intendant Sebastian Nordmann am Montag mit.

Konzerthaus Berlin

Konzerthaus Berlin

"Über zwei Jahre haben wir die Jubiläumssaison vorbereitet", erklärte Nordmann. "Vielleicht kommt aufgrund der aktuellen Situation manches anders, und wir werden nicht oder nicht immer das spielen können, was angekündigt ist." Er sehe darin aber auch eine Chance, kreativ zu werden und zu improvisieren."

Zur Saisoneröffnung interpretiert das Konzerthausorchester mit seinem Chefdirigenten Christoph Eschenbach die "Freischütz"-Ouvertüre sowie thematisch verwandte Werke von Berlioz, Schumann und Schnittke. Im Verlauf der Spielzeit soll das Leitmotiv aus Webers Nationaloper, der "Pakt mit dem Teufel", durch mehrere Auftragswerke ins 21. Jahrhundert transformiert werden. Auch eine Musiktheater-Adaption des Teufelspakt-Themas für Kinder ist geplant.

"Artist in Residence" wird Sopranistin Anna Prohaska. Die österreichisch-englische Sängerin ist mit sieben Projekten zu Gast, darunter im "Freischütz". Zum Jubiläumsjahr gastieren zudem elf der 13 ihrer Vorgänger mit Kammerkonzerten oder als Solisten mit dem Konzerthausorchester. Am 200. Jahrestag der Eröffnung des Hauses, am 26. Mai 2021, steht eine Jubiläumsgala auf dem Programm.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weltstars spielen live im Konzerthaus Berlin
(17.03.2020 – 17:48 Uhr)

Weitere Artikel zum Konzerthaus Berlin

Link:

http://www.konzerthaus.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge