Anzeige

Anzeige

Semperoper-Wiedereröffnung mit Netrebko

12. Juni 2020 - 14:52 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Zur Wiedereröffnung nach drei Monaten Corona-bedingter Spielpause erwartet die Dresdner Semperoper am 19. Juni den Weltstar Anna Netrebko. Die russisch-österreichische Sopranistin ist an vier aufeinanderfolgenden Abenden in einer konzertanten Reduktion von Giuseppe Verdis "Don Carlo" zu erleben, teilte das Haus am Freitag mit. Die Oper hätte im Mai Premiere haben sollen, mit Netrebko in ihrem Rollendebüt als Elisabetta. Die Inszenierung von Vera Nemirova wurde jedoch wegen der Pandemie auf die Spielzeit 2020/21 verschoben.

Semperoper

Semperoper

Die auf ausgewählte Arien und -ensembles konzentrierte Aufführung wird in einer kammermusikalischen Fassung von Musikern der Sächsischen Staatskapelle Dresden gespielt. Die musikalische Leitung hat Johannes Wulff-Woesten. Auf der Bühne sind auch Yusif Eyvazov als Don Carlo sowie Elena Maximova, Mariya Taniguchi, Alexandros Stavrakakis, Sebastian Wartig und Tilmann Rönnebeck zu erleben.

Die Darbietungen bilden den Auftakt einer Reihe von jeweils rund anderthalbstündigen Veranstaltungen unterschiedlicher Formate. Damit kann der öffentliche Dresdner Opernspielbetrieb wieder aufgenommen werden, unter Einhaltung von Hygienebestimmungen und mit eingeschränkter Platzkapazität. Das Programm sieht neben zwei konzertanten Lieder- und Arienabenden unter anderem auch ein Beethoven-Sonderkonzert der Staatskapelle unter der Leitung ihres Chefdirigenten Christian Thielemann vor.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge