Bassisten Anger und Rose zu Kammersängern ernannt

12. Juni 2020 - 19:26 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Die Bassisten Ain Anger und Peter Rose sind zu Österreichischen Kammersängern ernannt worden. Der Berufstitel wurde dem Esten und dem Briten am Freitag in Corona-bedingt kleinem Rahmen verliehen, teilte die Wiener Staatsoper mit.

KS Peter Rose und KS Ain Anger

KS Peter Rose und KS Ain Anger

Staatsoperndirektor Dominique Meyer sprach von einem schönen Tag: "Wir dürfen zwei Kammersänger, zwei Bässe – zwei Bässe des Hauses!, zwei persönliche Freunde ehren. Das macht mich sehr glücklich." Der Geschäftsführer der Bundestheater-Holding, Christian Kircher, hob die Besonderheit von Kammersängertitel-Verleihungen hervor: "Es freut mich daher ganz besonders, dass das auch in diesen Zeiten möglich ist."

Die beiden Sänger betonten die große Ehre, die ihnen zuteil werde. "Die Wiener Staatsoper ist mein Lieblingshaus", erklärte Anger. "Es ist einer der Höhepunkte in meiner Karriere, in diesem Haus regelmäßig aufzutreten", sagte Rose.

Anger war von 2004 bis 2010 Ensemblemitglied im Haus am Ring, an dem er bisher 42 Partien an 350 Abenden sang. Rose gab seit 1997 zwölf Partien in 72 Vorstellungen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Wiener Staatsoper begeistert bei Wiedereröffnung
(08.06.2020 – 22:49 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge