Anzeige

Anzeige

Beethovens Neunte – Symphonie für die Welt

21. Juni 2020 - 10:20 Uhr

Sonntag, 21. Juni 2020 / 16:25 – 17:55 Uhr
ARTE

Dokumentation (Deutschland 2020, Erstausstrahlung) Bis heute ist Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 9 eines der beliebtesten Werke der klassischen Musik weltweit. Die Dokumentation folgt aktuellen Interpretationen rund um den Globus und begegnet musikalischen Persönlichkeiten, die dem Zuschauer Beethoven und sein berühmtes Werk näherbringen. Zu den Protagonisten der sieben Filmgeschichten zählen der chinesische Komponist und Oscarpreisträger Tan Dun, der englische Komponist Gabriel Prokofiev sowie der griechisch-russische Dirigent Teodor Currentzis, der keine Zweifel am Stellenwert dieser Symphonie hat: "Wenn jemand von einem anderen Planeten kommt und fragt: 'Was macht die menschliche Zivilisation aus?', dann sollte man am besten die 9. Symphonie spielen. Sie ist ein Beweis für die menschliche Zivilisation."

Teodor Currentzis probt in Salzburg

Teodor Currentzis probt in Salzburg

1817 wird Beethoven von der Royal Philharmonic Society in London mit der Komposition seiner 9. Symphonie beauftragt. Fast 200 Jahre später bestellt dieselbe Konzertgesellschaft beim chinesischen Komponisten Tan Dun das Chorkonzert "Nine" – ein Werk in Anlehnung an Beethovens Neunte. Während die Dokumentation Tan Dun bei der Entwicklung seiner Komposition begleitet, macht er Abstecher an andere Orte weltweit und folgt dort den Spuren der Symphonie. So mischt der griechische Dirigent Teodor Currentzis und sein russisches Orchester MusicAeterna die Salzburger Festspiele mit seinen kompromisslosen Interpretationen auf. Derweil nähert sich im Kongo das Orchestre Symphonique Kimbanguiste dem Werk unter erschwerten Bedingungen.

Im japanischen Osaka fiebert man der Aufführung von Beethovens Neunter mit dem Chor der 10.000 unter Leitung von Yutaka Sado entgegen. In Barcelona erfühlen gehörlose Kinder und Jugendliche zusammen mit dem gehörlosen Musiker Paul Whittaker und Musikern des Mahler Chamber Orchestra die Musik. In einer Favela von São Paulo in Brasilien arbeitet das Jugendorchester Sinfonica Heliópolis an der 9. Symphonie. Einen anderen Weg beschreitet Komponist und DJ Gabriel Prokofiev mit seinem "Beethoven 9 Symphonic Remix", den er beim Beethovenfest in Bonn präsentiert.

(pt/MH)

Die Sendung ist auch hier zu sehen:

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge