Theater Münster: Kost-Tolmein wird Generalintendantin

25. Juni 2020 - 10:31 Uhr

Münster/Berlin (MH) – Die Lübecker Operndirektorin Katharina Kost-Tolmein wird neue Generalintendantin des Theaters Münster. Damit habe der Stadtrat erstmals eine Frau zur Chefin des Hauses gewählt, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die in Ludwighafen Geborene habe sich unter mehr als 50 Mitbewerbern durchgesetzt. Sie folgt auf Ulrich Peters, dessen Vertrag zum Ende der Spielzeit 2021/22 nach dann zehn Jahren endet.

Katharina Kost-Tolmein

Katharina Kost-Tolmein

Kost-Tolmein, 1973 in Ludwigshafen am Rhein geboren, studierte Klavier, Musikwissenschaften und Philosophie. Engagements führten sie nach Mannheim und als Musikdramaturgin ans Theater Heidelberg. Seit 2005 war sie am Theater Lübeck tätig, davon sieben Jahre als Operndirektorin. Dort erklärte sie im vorigen September ihren Rücktritt zum Sommer 2020.

Der Stadtrat Münster entschied zudem, den Vertrag mit Generalmusikdirektor Golo Berg zu verlängern. Statt bis Sommer 2022 bleibe der Dirigent dem Theater bis zum Ende der Spielzeit 2026/27 erhalten, hieß es. Berg wurde 1968 in Weimar geboren, wo er sein Studium an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" absolvierte. Nach Stationen als Chefdirigent am Landestheater Mecklenburg und bei den Hofer Symphonikern wurde er Generalmusikdirektor am Städtebundtheater Hof, gefolgt vom Anhaltischen Theater Dessau sowie dem Theater Vorpommern. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Generalmusikdirektor der Stadt Münster.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Links:

https://www.muenster.de

https://www.theater-muenster.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge