Berliner U-Bahnhof wird nach Komponist Glinka benannt

03. Juli 2020 - 21:02 Uhr

Berlin (MH) – Ein U-Bahnhof im Berliner Stadtzentrum erhält den Namen "Glinkastraße". Dieser soll die bisherige Stationsbezeichnung "Mohrenstraße" ersetzen, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe am Freitag mit. "Als weltoffenes Unternehmen und einer der größten Arbeitgeber der Hauptstadt lehnt die BVG jegliche Form von Rassismus oder sonstiger Diskriminierung ab", hieß es. Der Zeitpunkt der Umbenennung steht noch nicht fest.

Michail Glinka

Michail Glinka

Die Glinkastraße, die sich ebenfalls in der Nähe der U-Bahn-Station befindet, ist nach dem russischen Komponisten Michail Iwanowitsch Glinka (1804-1857) benannt. Der Bahnhof wurde 1908 eröffnet und trug in seiner Geschichte bereits die Namen Kaiserhof (1908-1950), Thälmannplatz (1950-1986) und Otto-Grotewohl-Straße (1986-1991). Die Mohrenstraße ist seit 1991 für die Station namensgebend. An dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Straßennahmen hat sich eine teils kontroverse Debatte entzündet.

Glinka, der in Berlin starb, gilt als "Vater der russischen Musik".

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.bvg.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern:
Print Friendly
Andere Beiträge