Anzeige

Anzeige

Bayern erlaubt mehr Publikum bei Kulturveranstaltungen

15. Juli 2020 - 11:41 Uhr

München/Berlin (MH) – Der Freistaat Bayern erlaubt vom (heutigen) Mittwoch an mehr Besucher bei kulturellen Veranstaltungen. Wenn die Sitzplätze zugewiesen und gekennzeichnet sind, dürfen bis zu 200 Gäste in geschlossenen Räumen teilnehmen und bis zu 400 im Freien. Ohne diese Sitzplatzregelungen bleibt es bei 100 Personen in Innenräumen und 200 im Freien. Auch die entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepte gelten weiter.

Bernd Sibler

Bernd Sibler

"Die erweiterten Besucherzahlen ermöglichen unseren Künstlerinnen und Künstlern ihren Auftritt vor einem größeren Publikum, gleichzeitig schaffen sie Perspektiven für unsere Kulturschaffenden", sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) nach der Kabinettssitzung auf Schloss Herrenchiemsee am Dienstag. Er freue sich, dass diese Entscheidung auf Basis der vorliegenden Infektionszahlen möglich sei.

Nach dem Lockdown in Folge der Corona-Pandemie von Mitte März hat Bayern die Beschränkungen schrittweise gelockert. Ab Anfang Juni durften Laienmusiker wieder proben. Mitte Juni wurden Kulturveranstaltungen für bis zu 50 Gäste in geschlossenen Räumen und 100 im Freien erlaubt. Eine Woche später wurden die Zahlen verdoppelt und Laienchören ein eingeschränkter Probenbetrieb erlaubt.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Bayern erlaubt mehr Besucher bei Kulturveranstaltungen
(16.06.2020 – 21:13 Uhr)

Link:

https://www.stmwk.bayern.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge