Bayreuther Festspiele: Katharina Wagner geht es besser

15. Juli 2020 - 21:49 Uhr

Bayreuth/Berlin (MH) – Die Leiterin und Geschäftsführerin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, ist gesundheitlich auf dem Weg der Besserung. Das sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Georg Freiherr von Waldenfels am Mittwoch dem "Nordbayerischen Kurier". Die 42-Jährige sei bester Dinge, im Herbst wieder fit zu sein.

Katharina Wagner

Katharina Wagner

Ende April hatten die Festspiele bekanntgegeben, dass die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner "längerfristig erkrankt" sei. Um die Geschäftsfähigkeit und den Betrieb des Opernfestivals zu sichern, wurde mit Heinz-Dieter Sense ein dritter Geschäftsführer bestellt.

Katharina Wagner übernahm die Festspielleitung 2008 gemeinsam mit ihrer Halbschwester Eva Wagner-Pasquier. Seit 2015 hat sie die Position allein inne. Im vorigen November wurde ihr Vertrag bis 2025 verlängert.

Die diesjährigen Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die geplante Neuproduktion des "Ring des Nibelungen" in der Regie des jungen Österreichers Valentin Schwarz soll nun 2022 auf die Bühne kommen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Bayreuther Festspiele: Verwaltungsrat hat neuen Vorsitzenden
(19.06.2020 – 14:06 Uhr)

Weitere Artikel zu den Bayreuther Festspielen

Links:

http://www.bayreuther-festspiele.de

https://www.kurier.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge