Moritzburg Festival für Kammermusik eröffnet

02. August 2020 - 20:58 Uhr

Moritzburg/Berlin (MH) – Das Moritzburg Festival für Kammermusik 2020 ist am Sonntag Abend eröffnet worden. "Ich freue mich sehr, dass wir nach langen Monaten von Unsicherheit und Abgrenzung mit dem Moritzburg Festival wieder ein gemeinschaftliches Erlebnis klassischer Live-Musik genießen können", sagte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) beim Eröffnungskonzert auf der Nordterrasse am Schloss Moritzburg.

Schloss Moritzburg

Schloss Moritzburg

Das Moritzburg Festival ist das erste Musikfestival in Sachsen, das wieder zu seinen öffentlichen Proben und Konzerten einlädt. Alle Konzertveranstaltungen finden unter freiem Himmel statt, um möglichst hohe Hygienestandards zu erfüllen. Bis zum 16. August 2020 sind 22 Aufführungen geplant, bei denen insgesamt 26 Solisten aus der gesamten Welt auftreten werden.

Zu den Höhepunkten des Programms zählen die Uraufführung der verschollen geglaubten Frühfassung des Streichquartetts Nr. 2 des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů sowie Peter Tschaikowskys Streichsextett d-Moll op. 70 "Souvenir de Florence". An den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens in diesem Jahr erinnert die Aufführung seines berühmten Septetts Es-Dur op. 20. Neben den Stammgästen Mira Wang (Violine), Kai Vogler (Violine) und Jan Vogler musizieren unter anderem Ismo Eskelinen (Gitarre), Lise de la Salle, Alessio Bax (Klavier), Baiba Skride, Bomsori Kim (Violine) und Wenzel Fuchs (Klarinette).

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Moritzburg Festival

Link:

http://www.moritzburgfestival.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge