Anzeige

Anzeige

Die große "Ring-Nacht" mit Patrice Chéreaus "Jahrhundertring"

07. August 2020 - 10:30 Uhr

Freitag, 07. August 2020 / 20:15 – 10:50 Uhr
ARD-alpha

Oper (Deutschland 1976) Im Rahmen des Alternativprogramms zu den Bayreuther Festspielen wartet ARD-alpha mit einem besonderen Highlight der Operngeschichte auf: In der großen "Ring-Nacht" wird die legendäre Inszenierung von Patrice Chéreau mit Pierre Boulez am Pult gezeigt. Nach der Ausstrahlung steht Chéreaus Maßstab setzende Interpretation von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" 30 Tage in der BR Mediathek zur Verfügung.

"Siegfried"

"Siegfried"

Wotan sitzt die Dinge politisch aus und verspielt alles, was ihm lieb und teuer ist: Patrice Chéreau inszenierte Wagners Meisterwerk 1976 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Bayreuther Festspiele – und mit nur 31 Jahren als der bis dato jüngste Regisseur der Festspielgeschichte. Keine Interpretation vorher erzählte die kriminellen Strukturen der Familiensaga so brillant und präzise.

Inhaltlicher Kernpunkt war für den jungen französischen Regisseur die Analyse von politischer Macht. "Der 'Ring' ist eine Beschreibung der schrecklichen Perversion der Gesellschaft, die sich in dieser Erhaltung der Macht begründet, der Mechanismen eines starken Staates und der Opposition", beschrieb Chéreau seine Deutung von Wagners Tetralogie. Als Solisten sind unter anderem Donald McIntyre (Wotan), Manfred Jung (Siegfried) und Gwyneth Jones (Brünnhilde) zu hören.

Erstmals seit dem letzten Vorhang 1980, als die Aufführung mit über einer Stunde Applaus gefeiert wurde, ist dieser "Jahrhundertring" wieder im Free-TV zu sehen.

20:45 Uhr – Das Rheingold
23:10 Uhr – Die Walküre
02:50 Uhr – Siegfried
06:40 Uhr – Götterdämmerung

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Bayreuther Festspielen

Link:

http://www.bayreuther-festspiele.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge