Anzeige

Anzeige

Eschenbach dirigiert Weber und Dvořák

15. August 2020 - 10:30 Uhr

Samstag, 15. August 2020 / 22:45 – 23:50 Uhr
3sat

Konzert (Deutschland 2019) Das SWR Symphonieorchester spielt unter der Leitung von Christoph Eschenbach die Ouvertüre aus "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber und die 9. Sinfonie von Antonín Dvořák. Das Konzert zeigt mit diesen Werken verschiedene Ausdrücke von Nationalidentität in der Musik. Es wurde im Mai 2019 in der Liederhalle Stuttgart aufgezeichnet.

Christoph Eschenbach

Christoph Eschenbach

Webers "Der Freischütz" gilt als die erste deutsche romantische Oper und fand mit ihren patriotischen Motiven großen Anklang in der Nachkriegszeit der Napoleonischen Kriege. In der Ouvertüre lässt Weber die wichtigsten musikalischen Themen Revue passieren.

Dvořáks bekannte 9. Sinfonie "Aus der neuen Welt" ist der Versuch, eine musikalische Identität für Amerika zu finden, auch wenn Einflüsse aus seiner tschechischen Heimat unverkennbar sind. Aber auch Elemente aus schottischer Musik und Einflüsse von seinem dreijährigen Amerika-Aufenthalt sind unverkennbar.

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum SWR Symphonieorchester

Link:

http://www.swr.de/swr-classic/symphonieorchester/

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge