Anzeige

Anzeige

Martin G. Berger wird Musiktheater-Chef in Schwerin

01. September 2020 - 18:50 Uhr

Schwerin/Berlin (MH) – Der Regisseur, Autor und Übersetzer Martin G. Berger übernimmt die künstlerische Leitung des Musiktheaters am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin (MST). Nina Steinhilber wird neue Schauspieldirektorin und Xenia Wiest Ballettdirektorin. Das teilte das Haus am Dienstag mit. Sie treten gemeinsam mit dem designierten Generalintendanten Hans-Georg Wegner zum Beginn der Spielzeit 2021/22 an.

Martin G. Berger

Martin G. Berger

Die bisherigen Direktoren Mark Rohde (Generalmusikdirektor), Rolf Petersen (Direktor Fritz-Reuter-Bühne) und Thomas Ott-Albrecht (Intendant des Jungen Staatstheaters Parchim) setzen ihre Tätigkeit fort. "Mit dieser künstlerischen Leitung können wir in allen sechs Sparten des MST eine unglaublich spannende Bandbreite an künstlerischen Ideen umsetzen und unserem Publikum anbieten", sagte Wegner. Das Theater besitze nach wie vor eine große künstlerische Aura, die er mit dem neuen Team und allen Mitarbeitern pflegen und ausbauen wolle.

Der in Berlin geborene Berger (Jahrgang 1987) hat sich mit Inszenierungen unter anderem am Theater Basel, an der Staatsoper Hannover oder am Deutschen Nationaltheater Weimar einen Namen gemacht. "Ich freue mich in Schwerin in einem bewährten Team einen neuen Aufbruch mitgestalten zu können. Die lange Tradition dieses wunderbaren Theaters fortsetzen zu dürfen, ist eine große Ehre", sagte Berger.

Steinhilber wirkt seit 2016 als Dramaturgin am Mecklenburgischen Staatstheater. Wiest ist seit der Spielzeit 2019/20 Tänzerin am Staatsballett Hannover.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weimarer Operndirektor wechselt nach Schwerin
(10.06.2020 – 17:55 Uhr)

Weitere Artikel zum Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin

Links:

http://www.mecklenburgisches-staatstheater.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge