Münchner Philharmoniker eröffnen neue Saison

11. September 2020 - 11:00 Uhr

München/Berlin (MH) – Mit einem Konzert im Gasteig eröffnen die Münchner Philharmoniker am (heutigen) Freitag die neue Saison. Das Orchester darf in dem Kulturzentrum bis zu 500 Besucher einlassen. Ein vierwöchiger Pilotversuch, der seit dem 1. September für die Bayerische Staatsoper gilt, wurde auf die Philharmonie im Gasteig mit ihren fast 2.600 Sitzplätzen ausgeweitet. Bisher erlaubt der Freistaat Bayern wegen der Corona-Pandemie nur bis zu 200 Personen bei Kulturveranstaltungen in Innenräumen.

Münchner Philharmoniker

Münchner Philharmoniker

Die Erhöhung komme "gerade zur rechten Zeit für unsere Saisoneröffnung", sagte Intendant Paul Müller. "Natürlich ist das Grund zu großer Freude und perspektivisch von enormer Bedeutung: ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Bei den Konzert unter der Leitung von Chefdirigent Valery Gergiev stehen die "Symphonie classique" von Sergej Prokofjew und Franz Schuberts 7. Symphonie, die "Unvollendete", auf dem Programm. Zudem interpretiert die niederländische Geigerin Janine Jansen das Konzert für Violine und Orchester e-Moll.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Münchner Philharmonikern

Link:

https://www.mphil.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge