Bayreuth: Katharina Wagner "vollständig genesen"

16. September 2020 - 09:57 Uhr

Bayreuth/Berlin (MH) – Katharina Wagner ist nach längerer Krankheit wieder "vollständig genesen". Das sagte die Leiterin der Bayreuther Festspiele der "Passauer Neuen Presse" (Mittwoch). Am kommenden Montag nehme sie ihre Arbeit wieder auf.

Katharina Wagner

Katharina Wagner

Nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch im April habe sie sechs Wochen lang im Koma gelegen. Am Universitätsklinikum Regensburg habe man "mein Leben gerettet", erklärte die 42-Jährige. Es folgten mehrere Operationen, darunter die Entfernung von Lungenthrombosen. Nach einer weiteren Reha-Behandlung wolle sie sich nun unter strengen Corona-Regeln der Vorbereitung der Bayreuther Festspiele 2021 widmen.

Ende April hatten die Festspiele bekanntgegeben, dass die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner "längerfristig erkrankt" sei. Um die Geschäftsfähigkeit und den Betrieb des Opernfestivals zu sichern, wurde mit Heinz-Dieter Sense ein dritter Geschäftsführer bestellt.

Katharina Wagner übernahm die Festspielleitung 2008 gemeinsam mit ihrer Halbschwester Eva Wagner-Pasquier. Seit 2015 hat sie die Position allein inne. Im vorigen November wurde ihr Vertrag bis 2025 verlängert.

Die diesjährigen Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die geplante Neuproduktion des "Ring des Nibelungen" in der Regie des jungen Österreichers Valentin Schwarz soll nun 2022 auf die Bühne kommen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Bayreuther Festspielen

Links:

http://www.bayreuther-festspiele.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge