Anzeige

Anzeige

Nelsons verlängert als Gewandhauskapellmeister

05. Oktober 2020 - 21:31 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Der lettische Dirigent Andris Nelsons (41) bleibt fünf weitere Jahre Gewandhauskapellmeister in Leipzig. Sein bis 2022 laufender Vertrag werde bis zum 31. Juli 2027 verlängert, teilten die Stadt und das Gewandhaus am Montag mit. Lediglich der Stadtrat müsse dem noch zustimmen. Der 21. Kapellmeister des 1743 gegründeten Orchesters habe " viele neue Ideen in unsere jahrhundertelange Tradition gebracht", sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Andris Nelsons

Andris Nelsons

Nelsons leitet das Gewandhausorchester seit 2018. Seine ersten zweieinhalb Jahre in Leipzig nannte er am Montag "eine großartige Zeit". Für die zweite Amtsperiode plant er unter anderem zwei Musikfestivals: ein "Festival Leipziger Romantik" 2023 und ein "Schostakowitsch-Festival" 2025.

Auch sein seit 2014 laufendes Engagement als Music Director des Boston Symphony Orchestra (BSO) verlängert Nelsons, der Vertrag läuft nunmehr bis 2025. Die Kooperation seiner beiden Klangkörper will er weiter ausbauen. Bereits ab 2021 erarbeiten die Orchester das sinfonische Werk von Richard Strauss. Im Jahr 2022 soll es eine umfangreiche Tournee von BSO und Gewandhausorchester mit Residenzen in den großen Musikmetropolen Europas geben.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Gewandhausorchester kehrt auf Konzertbühne zurück
(28.05.2020 – 18:42 Uhr)

Weitere Artikel zum Gewandhausorchester Leipzig

Links:

http://www.gewandhausorchester.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge