Anzeige

Anzeige

Dirigent Runnicles nun "Sir Donald"

12. Oktober 2020 - 18:13 Uhr

Berlin (MH) – Der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper Berlin, Donald Runnicles, ist von der britischen Königin Elizabeth II. in den Adelsstand erhoben worden. Damit würdige die Queen die Verdienste des schottischen Dirigenten um das internationale Musikleben, teilte das Opernhaus am Montag mit.

Sir Donald Runnicles

Sir Donald Runnicles

"Wir beglückwünschen unseren Chefdirigenten von ganzem Herzen, auch wenn es sicher einige Zeit dauern wird, bis wir uns alle an die Anrede 'Sir Donald' gewöhnt haben werden", sagte Intendant Dietmar Schwarz. Die Auszeichnung sei auch ein Zeichen für die internationale Strahlkraft, die Runnicles' Wirken in Berlin in den letzten elf Jahren entfaltet habe.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen der Queen’s Birthday Honours bekanntgegeben, bei denen jedes Jahr besondere Leistungen britischer Staatsbürger gewürdigt werden. Runnicles erhielt den Titel eines Knight Bachelor. Zum Officer of the Order of the British Empire wurden unter anderem die Musikdirektorin des British Council, Cathryn Graham, und der Chefdirigent der Moskauer Oper Nowaja, Lan Latham-Koenig, ernannt.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Deutschen Oper Berlin

Link:

http://www.deutscheoperberlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge