Anzeige

Anzeige

Besetzungsänderung bei Wiener "Eugen Onegin"

23. Oktober 2020 - 19:29 Uhr

Wien/Berlin (MH) – In der Neuproduktion von Tschaikowskys "Eugen Onegin" an der Wiener Staatsoper kommt es zu einer Umbesetzung. Die georgische Sopranistin Tamuna Gochashvili musste aus gesundheitlichen Gründen die Rolle der Tatjana abgeben, teilte das Haus am Freitag mit. Die Partie übernimmt ihre australische Kollegin Nicole Car. Die Premiere in der Regie von Dmitri Tcherniakov findet am Sonntag (25. Oktober) statt.

Nicole Car

Nicole Car

"Es tut mir sehr leid, dass wir das Hausdebüt von Tamuna Gochashvili krankheitshalber verschieben müssen, und ich wünsche ihr gute Besserung", sagte Operndirektor Bogdan Roscic. "Dass sich Nicole Car dankenswerterweise bereiterklärt hat, unter allerschwersten Bedingungen einzuspringen, ist ein Glücksfall."

Car trat zuletzt an der Metropolitan Opera, am Royal Opera House London und an der Opéra National de Paris auf. Die Tatjana in "Eugen Onegin" gab sie unter anderem bereits an der Bayerischen Staatsoper und an der Deutschen Oper Berlin. Ihr erstes Engagement im Haus am Ring war eigentlich für April 2021 in Frank Castorfs Neuinszenierung von Charles Gounods "Faust" geplant. "Ich freue mich sehr, dass sie nun schon diesen Sonntag ihr Debüt an der Wiener Staatsoper geben wird", erklärte Roscic.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge