Anzeige

Anzeige

Umfrage: Kultur-Publikum akzeptiert Corona-Maßnahmen

03. Februar 2021 - 12:48 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Viele Theater- und Konzertbesucher in Österreich würden Corona-Präventionsmaßnahmen zustimmen, wenn dadurch Live-Veranstaltungen wieder stattfinden könnten. Das ergab eine Untersuchung des Kartenanbieters oeticket in Zusammenarbeit mit dem Institut Ipsos. Danach akzeptierten rund 90 Prozent der Befragten fest zugewiesene Sitzplätze, die Einhaltung des Mindestabstands und längere Wartezeit beim Einlass. "Nicht nur die Branche leidet unter dem fast zehn Monate anhaltenden Veranstaltungsstillstand, auch die Menschen", sagte oeticket-Geschäftsführer Christoph Klingler am Mittwoch in Wien.

Konzertsaal mit Flügel

Konzertsaal mit Flügel

Dazu seien 69 Prozent der Befragten bereit, vor Ort einen Covid-19-Schnelltest durchführen zu lassen. 60 Prozent würden einen aktuellen negativen Coronatest vorlegen. 57 Prozent würden während der gesamten Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz tragen. An der Untersuchung im Dezember 2020 nahmen 16.595 Newsletter-Empfänger von oeticket teil. Das sei die größte in Europa durchgeführte Studie zu diesem Thema.

Besonders vermissen die Menschen mit 98 Prozent Besuche von Konzerten und Festivals, gefolgt von Kabarett und Comedy (73 Prozent). Je zwei Drittel der Teilnehmer freuen sich auf das Wiederstattfinden von "Kultur und Klassik" sowie "Musical und Show". In der Altersgruppe der 30- bis 59-Jährigen gaben 90 Prozent an, mindestens drei Mal pro Jahr Kultur- oder Klassik-Veranstaltungen zu besuchen, 86 Prozent gingen zu Musicals oder Shows. Sportveranstaltungen wollten 49 Prozent der Befragten im Alter von 20 bis 59 Jahren wieder besuchen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.oeticket.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge