Anzeige

Anzeige

Konzertchef der Stiftung Mozarteum geht

18. Februar 2021 - 17:58 Uhr

Salzburg/Berlin (MH) – Die Stiftung Mozarteum verliert ihren Konzertchef. Andreas Fladvad-Geier werde sich im Sommer einer neuen Herausforderung im internationalen Kulturbereich widmen, teilte die Stiftung am Donnerstag mit. Hintergrund sei die notwendige Absage von Konzerten. So werde das zeitgenössische Musikfestival "Dialoge", das jeweils zu Mozarts Todestag Ende November stattfindet, in diesem und im kommenden Jahr ausfallen.

Andreas Fladvad-Geier

Andreas Fladvad-Geier

Fladvad-Geier hatte die 2018 neugeschaffene Position als künstlerischer Leiter des Konzertbereichs von Beginn an inne. Stiftungs-Präsident Johannes Honsig-Erlenburg dankte ihm für seine künstlerische und nachhaltige Arbeit. Insbesondere das 2005 gegründete Festival "Dialoge" habe der Konzertmanager erfolgreich positioniert und viele neue, auch zunehmend jüngere Zuschauer erstmals in die Säle der Stiftung gelockt.

Die Stiftung Mozarteum befinde sich aufgrund der Corona-Pandemie in der wirtschaftlich angespanntesten Lage seit Jahrzehnten, hieß es. Durch die seit Monaten andauernde Schließung der Mozart-Museen fehlten der Stiftung umfassende Mittel für ihren laufenden Geschäftsbetrieb. Gleichzeitig werde das Große Foyer im Mozarteum neugebaut. Dies sei für die Fortführung des Konzertbetriebs nach Covid-19 unerlässlich, bedinge aber auch die längerfristige Schließung der Konzertsäle. Saisonkonzerte könnten in der kommenden Saison nur im reduzierten Umfang ausschließlich in der Villa Vicina stattfinden.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Stiftung Mozarteum

Link:

http://www.mozarteum.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge