Gustavo Dudamel wird Musikdirektor der Pariser Oper

16. April 2021 - 14:48 Uhr

Paris/Berlin (MH) – Der venezolanische Dirigent Gustavo Dudamel wird neuer Musikdirektor der Pariser Oper. Der 40-Jährige trete die Stelle am 1. August 2021 an, teilte Intendant Alexander Neef am Freitag mit. Sein Vertrag läuft über sechs Spielzeiten. Dudamel folgt auf den Schweizer Philippe Jordan, der im September 2020 in gleicher Position zur Wiener Staatsoper gewechselt ist.

Alexander Neef und Gustavo Dudamel

Alexander Neef und Gustavo Dudamel

Mit dem Venezolaner habe die Pariser Oper einen der talentiertesten und prominentesten Dirigenten der Welt gewonnen, erklärte Neef. "Durch unseren regen Austausch habe ich ermessen können, dass er die ideale Person ist, um seine Liebe zur Oper mit einer großen Anzahl von Menschen zu teilen und ihnen diese Kunst nahezubringen." Die Ernennung Dudamels entspreche dem Bestreben des Hauses nach einer größeren Öffnung. Zudem wolle man seine Ausstrahlung durch Opern, Ballette und Sinfoniekonzerte von Klassik bis zu zeitgenössischer Musik gewährleisten.

Dudamel gab sein Debüt an der Pariser Oper 2017 mit "La Bohème". Er wolle all seine Energie einsetzen, "um für unser Publikum außergewöhnliche musikalische Momente zu schaffen und die Pariser Oper immer stärker mit der Seele der Stadt und des Landes, die sie umgeben, zu verbinden", sagte der Dirigent. Parallel bleibt er Music Director des Los Angeles Philharmonic, das er seit 2009 leitet.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Pariser Oper

Link:

https://www.operadeparis.fr

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge