Vertrag von Essener Generalmusikdirektor endet 2023

25. Juni 2021 - 15:07 Uhr

Essen/Berlin (MH) – Der Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen (TUP) hat personelle Veränderungen beschlossen. Die Verträge von Generalmusikdirektor Tomáš Netopil und Schauspielintendant Christian Tombeil sollen zum Ende der Saison 2022/23 auslaufen, teilte das Haus am Freitag mit. Die Amtszeit von Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh werde bis Sommer 2024 verlängert und dann altersbedingt enden.

Tomáš Netopil

Tomáš Netopil

Im April war bekannt geworden, dass Hein Mulders, der die Philharmonie Essen, das Aalto-Musiktheater und die Essener Philharmoniker in Personalunion leitet, im Sommer 2022 als Intendant zur Oper Köln wechselt. Zur Neubesetzung habe der Aufsichtsrat eine Findungskommission eingesetzt und bereits erste Gespräche mit möglichen Kandidaten geführt.

Die Vorsitzende des Aufsichtsrats, Barbara Rörig, dankte den Spartenleitern für die stets sehr gute Zusammenarbeit. Die Motivation und Leistungsfähigkeit der Ensembles in der Pandemie aufrecht zu erhalten, sei nicht zuletzt dank der Professionalität und des Engagements der Intendanten gelungen. "Jetzt müssen wir die Weichen für die nächste Dekade stellen", sagte sie.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Hein Mulders soll neuer Kölner Opernintendant werden
(12.04.2021 – 16:54 Uhr)

Weitere Artikel zum Aalto-Musiktheater

Link:

http://www.theater-essen.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge