Riccardo Muti dirigiert die Wiener Philharmoniker – Salzburger Festspiele

29. August 2021 - 10:10 Uhr

Sonntag, 29. August 2021 / 16:55 – 18:25 Uhr
ARTE

Konzert (Österreich 2021, Erstausstrahlung) Bei den Salzburger Festspielen vor zwei Wochen gab Riccardo Muti sein Debüt mit Beethovens "Missa Solemnis". Seit 50 Jahren steht der italienische Dirigent fast alljährlich bei den Salzburger Festspielen am Pult. Ebenso lange verbindet ihn eine enge Freundschaft mit den Wiener Philharmonikern.

Wiener Philharmoniker, Salzburger Festspiele

Wiener Philharmoniker, Salzburger Festspiele

Die zwischen 1819 und 1823 komponierte Messe für vier Solostimmen, Chor und Orchester gilt als eines der bedeutendsten Werke Ludwig van Beethovens (1770-1827) und zählt zu den berühmtesten Messen der abendländischen Kunstmusik. "Von Herzen möge es wieder zu Herzen gehen", setzte Beethoven vor die ersten Noten seiner Komposition. Die Kontraste in der Dynamik und die differenzierten Vertonungen der einzelnen Worte zeigen die emotionale Seite Beethovens. Ihm war es ein Anliegen, ein tiefgründiges religiöses Werk zu erschaffen, das das Publikum in den Bann ziehen soll.

In Zeiten der Pandemie wollte Muti diese eindrucksvolle Messe dirigieren, um ein Stück Zuversicht und Glück zu verbreiten. Der Dirigent sagte dazu: "Ich passe auf, lasse mich aber nicht abhalten, Kultur und Schönheit zu verbreiten, das ist meine Mission."

Die Solisten sind Rosa Feola (Sopran), Alisa Kolosova (Alt), Dmitry Korchak (Tenor) und Ildar Abdrazakov (Bass). Weiters singt die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor (Einstudierung: Ernst Raffelsberger).

(pt/MH)

Die Sendung ist auch auf ➜ ARTE Concert zu sehen (verfügbar bis 26.11.2021).

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Salzburger Festspielen

Link:

http://www.salzburgerfestspiele.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge