Dubrovsky wird Chefdirigent am Gärtnerplatztheater

13. September 2021 - 17:38 Uhr

München/Berlin (MH) – Das Staatstheater am Gärtnerplatz in München bekommt einen neuen Chefdirigenten. Der gebürtige Argentinier Rubén Dubrovsky wird den Posten in der Spielzeit 2023/24 antreten, teilte das Haus am Montag mit. Der 52-Jährige übernimmt die Nachfolge von Anthony Bramall, dessen Vertrag nach zwei Amtszeiten im Sommer 2023 ausläuft. Der Brite bleibe dem Theater jedoch als 1. Gastdirigent weiterhin eng verbunden.

Sibler, Dubrovsky, Bramall, Köpplinger

Sibler, Dubrovsky, Bramall, Köpplinger

Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU) bezeichnete Dubrovsky als charismatischen Dirigenten, "der mit seiner musikalischen Vielseitigkeit ganz wunderbar zum Staatstheater am Gärtnerplatz passt". Dass er sich mit dem Orchester hervorragend versteht, habe Dubrovsky als Gastdirigent schon mehrfach bewiesen.

Geboren in Buenos Aires, studierte Dubrovsky von 1990 bis 1995 in Detmold. 1999 gründete er mit anderen Musikern das Ensemble Bach Consort Wien und 2016 das Instrumental- und Vokalensemble "Third Coast Baroque" in Chicago, die er beide bis heute leitet. Als Gast dirigierte er das Zürcher Kammerorchester, das Musikkollegium Winterthur und das Malmö Symphonieorchester sowie an der Semperoper Dresden, der Oper Köln, dem Aalto-Theater Essen und dem Nationaltheater Mannheim.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Gärtnerplatztheater verlängert mit Intendant Köpplinger
(01.07.2021 – 13:00 Uhr)

Weitere Artikel zum Münchner Gärtnerplatztheater

Link:

http://www.gaertnerplatztheater.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge