Verdienstorden an Dorothee Oberlinger und Jan Vogler

23. September 2021 - 15:46 Uhr

Berlin (MH) – Die Blockflötistin Dorothee Oberlinger und der Cellist Jan Vogler werden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Insgesamt ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit 16 Bürger. "Die sechs Frauen und zehn Männer haben sich in herausragender Weise für die Kunst und das von den Corona-Einschränkungen besonders betroffene Kulturleben eingesetzt", teilte das Bundespräsidialamt am Donnerstag mit. Durch ihre außerordentlichen Verdienste förderten sie ein solidarisches Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Dorothee Oberlinger, Jan Vogler

Dorothee Oberlinger, Jan Vogler

Oberlinger gehöre als Virtuosin ihres Instruments zur absoluten Weltklasse, hieß es in der Begründung. Mit ihrer Musik begeistere sie selbst diejenigen, die im Kindesalter der Blockflöte überdrüssig geworden sind. Bei all ihrem Wirken sei es ihr besonderes wichtig, junge Menschen an die Musik heranzuführen. Vogler, der neben seiner Solokarriere auch Leiter der Dresdner Musikfestspiele und des Moritzburg Festivals ist, sei es ein ganz besonderes Anliegen, junge Musiker aus der ganzen Welt zusammenzubringen. Zu seiner Botschaft gehöre auch der Dialog der Kulturen, der in Zeiten der Pandemie mehr denn je gebraucht werde.

Die Ordensverleihung findet am 1. Oktober statt. Unter den Geehrten sind auch der Schauspieler Burghart Klaußner, die Schriftstellerin Terézia Mora, der Akkordeonspieler Tobias Morgenstern und der Schauspieler Thomas Rühmann, der Filmemacher Christian Petzold sowie der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.bundespraesident.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge