Macbeth – Saisoneröffnung der Mailänder Scala

07. Dezember 2021 - 11:20 Uhr

Dienstag, 07. Dezember 2021 / 20:15 – 23:05 Uhr
ARTE

Oper (Italien, live-zeitversetzt) Traditionsgemäß wird die Spielzeit 2021/22 an der Mailänder Scala am 7. Dezember eröffnet, in diesem Jahr mit einer Neuinszenierung von Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" unter der Regie von Davide Livermore und mit Riccardo Chailly am Dirigentenpult. Anna Netrebko übernimmt die Rolle der skrupellosen Lady Macbeth. An der Seite der aus Russland stammenden Sopranistin singt der italienische Bariton Luca Salsi die Titelpartie des Feldherrn Macbeth. Vervollständigt wird die Besetzung durch den russischen Bassisten Ildar Abdrazakov und den italienischen Tenor Francesco Meli.

Teatro alla Scala Milano, Zuschauerraum

Teatro alla Scala Milano, Zuschauerraum

Der Schottenkönig Macbeth – Mac Bethad mac Findlàich – ist historisch belegt, er lebte von 1005 bis 1057, 1040 wurde er zum König gekrönt. Auch sein Tod durch die Hand von Malcolm wird in den Chroniken erwähnt. In seinem berühmten Drama hat William Shakespeare geschichtliche Fakten mit Zauber- und Hexengeschichten vermengt.

In Verdis Fassung, die 1847 in Florenz uraufgeführt wurde, ist die Regierungszeit Macbeths auf wenige Monate reduziert. "Macbeth" ist Verdis zehnte Oper und eine von dreien, denen ein Drama von Shakespeare zugrunde liegt. Der Komponist dirigierte selbst die Uraufführung und wurde vom Publikum enthusiastisch gefeiert.

Verdi war zeitlebens bestrebt, aus seinen Figuren auch wirkliche Charaktere zu machen und seelische Abgründe klanglich zu durchleuchten. In "Macbeth" gelang ihm dies zum ersten Mal psychologisch überzeugend. So stellt etwa beispielsweise die Szene, in der Lady Macbeth alle verübten Mordtaten schlafwandlerisch-verwirrt durchlebt, die Sängerin vor große Herausforderungen, da die Vokalkomposition verschiedenste Ausdrucksnuancen vereint und ein sehr breites Stimmregister verlangt. Seinen Darstellern verlangte Verdi somit nie Dagewesenes ab: ein klarer Schritt weg vom klassischen Belcanto-Ideal und hin zu unverwechselbarer musikdramatischer Wahrhaftigkeit.

(pt/MH)

Die Oper ist auch auf ➜ ARTE Concert zu sehen.

Mehr zu diesem Thema:

Chailly bleibt Scala-Musikdirektor bis 2025
/22137/chailly-bleibt-scala-musikdirektor-bis-2025/
(15.03.2021 – 20:57 Uhr)

Weitere Artikel zur Mailänder Scala

Link:

http://www.teatroallascala.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge