Anzeige

Anzeige

Deutscher Orchesterwettbewerb: Drei Gewinner mit Höchstpunktzahl

21. Mai 2012 - 08:01 Uhr

Beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2012 haben drei Ensembles mit der Höchstpunktzahl gewonnen. Weitere 17 Orchester erreichten im zweiten Wettbewerbsteil mindestens 23 von 25 möglichen Punkten, teilten die Veranstalter am Wochenende mit. Die Gewinner in den acht Kategorien sind:

A3 Kammerorchester
Kammerorchester des KIT Karlsruhe / Baden-Württemberg (25,0 Punkte)
Jugendkammerorchester VIOLINISSIMO Erding / Bayern (23,0)
A4 Jugendkammerorchester
Kammerphilharmonie „musica viva“ Montabaur / Rheinland-Pfalz (25,0)
Orchester I des Helmholtz-Gymnasiums Karlsruhe / Baden-Württemberg (24,0)
Westfälisches Jugendkammerorchester Münster / Nordrhein-Westfalen (24,0)
AMG-Kammerorchester Trier / Rheinland-Pfalz (23,0)

Ergebnisbekanntgabe

B1 Blasorchester
Stadtkapelle Wangen im Allgäu / Baden-Württemberg (24,3)
Orchesterverein Hilgen 1912 Burscheid / Nordrhein-Westfalen (24,0)
Rheinhessische Bläserphilharmonie Ingelheim / Rheinland-Pfalz (23,3)
Symphonisches Blasorchester Norderstedt / Schleswig-Holstein (23,0)
B2 Jugendblasorchester
Jugendorchester Havixbeck / Nordrhein-Westfalen (23,3)

C2 Zitherensembles
Bochumer Zitherorchester / Nordrhein-Westfalen (23,0)
C3a Gitarrenensembles
Gitarrenensemble „Con Fermezza” Nordhausen / Thüringen (24,3)
JugendGitarrenOrchester Hamburg / Hamburg (23,3)
Bielefelder-Gitarren-Ensemble / Nordrhein-Westfalen (23,0)
C3b Jugendgitarrenensembles
cantomano Montabaur / Rheinland-Pfalz (25,0)
Gitarrenorchester „Iuventa musica“ Hoyerswerda / Sachsen (23,0)

E Big Bands
The Jellyfish Jazz Orchestra Rostock / Mecklenburg-Vorpommern (24,0)
„Big Stuff“ – Bigband der Musikschule Wipperfürth / Nordrhein-Westfalen (23,7)
IKS Swing Kids Rüsselsheim / Hessen (23,7)

Insgesamt gab es damit 36 Preisträger in 15 Kategorien. Zudem hat die Jury in beiden Wettbewerbsteilen jeweils den Sonderpreis "Zeitgenössische Musik" und "Best Performance" (gestiftet von den Volksbanken und Raiffeisenbanken) verliehen:

Abschlusskonzert

Wettbewerbsteil 1
Sonderwertung Zeitgenössische Musik
Jugend-Sinfonie-Orchester der Städtischen Musikschule Braunschweig (Leitung: Knut Hartmann )
Sonderpreis "Best Performance" für Jugendorchester
CalypsonicSteelOrchestra (Leitung: Werner M. Weidensdorfer)

Wettbewerbsteil 2
Sonderwertung Zeitgenössische Musik
Orchesterverein Hilgen 1912 e.V. – Oelberger Musikverein Burscheid 1876 (Leitung: Johannes Stert)
Sonderpreis "Best Performance" für Jugendorchester
musica viva – Kammerphilharmonie am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz (Leitung: Thomas Jung)

Der Deutsche Orchesterwettbewerb in Hildesheim hat zum achten Mal stattgefunden. Insgesamt nahmen 115 Laienorchester mit rund 4.500 Musikern teil. Der Vergleich ist ein Projekt des Deutschen Musikrates und findet alle vier Jahre an unterschiedlichen Orten statt.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Meldungen

Link:

http://www.musikrat.de/dow/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge