Giuseppe Verdis "Aida" – Live aus Dresden

13. März 2022 - 10:00 Uhr

Sonntag, 13. März 2022 / 16:45 – 19:30 Uhr
ARTE

Oper (Deutschland, Live-Übertragung) Am 5. März brachte die Dresdner Semperoper eine Neuproduktion von Giuseppe Verdis "Aida" auf die Bühne. In der Inszenierung von Katharina Thalbach und unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann übernimmt die Sopranistin Krassimira Stoyanova die Titelpartie und interpretiert Verdis eindrückliche Oper gemeinsam mit Andreas Bauer Kanabas, Oksana Volkova, Francesco Meli, Georg Zeppenfeld, Quinn Kelsey und anderen. ARTE überträgt live die dritte Vorstellung.

"Aida"

"Aida"

Thalbach, deren Dresdner Produktion "Hänsel und Gretel" längst zum Publikumsliebling im Weihnachtsrepertoire der Semperoper gehört, lässt ihre Vision Ägyptens in Dresden auferstehen. Gemeinsam mit ihrem langjährig vertrauten Bühnen- und Kostümbildner, dem Italiener Ezio Toffolutti, entführt die Berliner Regisseurin und Schauspielerin das Dresdner Publikum in eine goldene Pharaonenarchitektur mit Assoziationen aus dem Art Déco und der frühen Filmbauten.

Die aktuelle Neuproduktion der Semperoper ist seit 1876 die sechste Dresdner "Aida"-Inszenierung. Zuletzt schuf Regisseur Udo Samel Giuseppe Verdis große Ensembleoper für die Sächsische Staatsoper in der Spielzeit 1997/98. In dem der Akustik gewidmeten Bühnenbild-Klangraum des Inszenierungskonzepts Katharina Thalbachs, das die nach eigenen Worten ägyptenbegeisterte Regisseurin verfolgt, machen große Stimmen die Kraft und Zartheit von Verdis Komposition in all ihren Facetten erhör- und erlebbar.

Am Pult der Sächsischen Staatskapelle war deren Chefdirigent bei der Premiere nicht nur in seinem ersten Operndirigat in der laufenden Dresdner Spielzeit zu erleben: Erstmals in seiner künstlerischen Laufbahn hat Christian Thielemann die Oper "Aida" musikalisch erarbeitet. Der Sächsische Staatsopernchor Dresden, der Sinfoniechor Dresden – Extrachor der Semperoper Dresden sowie Tänzer und Komparsen verleihen der Aufführung neben ergreifenden Arien und den "Aida-Trompeten" des Triumphmarsches die visuelle und akustische Opulenz, die diese Verdi-Oper weltberühmt machten.

(pt/MH)

Die Sendung ist auch auf ➜ ARTE Concert zu sehen.

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge