Staatsoper Hamburg sammelt 100.000 Euro für Ukraine

01. April 2022 - 13:38 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Die Hamburgische Staatsoper und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg haben mehr als 100.000 Euro für die ukrainische Zivilbevölkerung gesammelt. "Die Spendenbereitschaft ist groß und wir können mit diesem Beitrag einen kleinen Beitrag leisten, den Opfern dieses brutalen und sinnlosen Krieges zu helfen", sagte Intendant Georges Delnon am Freitag.

Hamburgische Staatsoper

Hamburgische Staatsoper

Im März hat das Philharmonische Staatsorchester drei Solidaritätskonzerte in der Staatsoper und der Elbphilharmonie veranstaltet. Neben Barspenden wurde auch zu Spenden für ein extra eingerichtetes Spendenkonto des Generalkonsulats der Ukraine in Hamburg aufgerufen. Das gesammelte Geld sei für Lebensmittel und Medikamente für die Zivilbevölkerung bestimmt, hieß es.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Links:

http://www.staatsoper-hamburg.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge