Heinz Holliger erhält Mainzer Robert-Schumann-Preis

26. April 2022 - 13:00 Uhr

Mainz/Berlin (MH) – Der Komponist Heinz Holliger (82) erhält den Robert-Schumann-Preis für Dichtung und Musik. Damit werde das künstlerische Lebenswerk des Schweizers gewürdigt, teilte die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur am Dienstag mit. Die Auszeichnung soll ihm am 10. November überreicht werden.

Heinz Holliger

Heinz Holliger

In Holligers vielseitigem Wirken berührten sich Musik und Dichtung, "indem sie sich in einer prismatischen Vielfalt befragen und herausfordern", erklärte die Jury. Dabei gehe es nicht um eine Ergänzung und schon gar nicht um gesicherte Wahrheiten. "In seinen Kompositionen lässt er eine Fülle an Hörperspektiven zu – und auch offen." Für die Jury sind es "psychische Grenzbereiche, die Holliger auslotet." Dabei und dafür müssten die Interpreten oft auch physische Grenzen überwinden. "Bei aller Hörarbeit, die Holliger vom Publikum verlangt, ist seinen Stücken eine sinnliche, bisweilen auch soghafte und sogar unterhaltsame Qualität eigen, die ohne eine wechselseitige Verdichtung von Musik und Dichtung undenkbar wäre."

Der Robert-Schumann-Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Stifter ist die Mainzer Strecker-Stiftung. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Pierre Boulez, Wolfgang Rihm, Aribert Reimann, Jörg Widmann und zuletzt Olga Neuwirth.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.adwmainz.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge