Große Science-Fiction-Soundtracks im Konzert für Neugierige

29. Mai 2012 - 10:11 Uhr

"Vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis" – ohne ihren symphonischen Soundtrack wären die Weltraumopern wie "Krieg der Sterne" oder "Raumschiff Enterprise" wohl nur halb so beeindruckend. Mit bekannten Themen aus Science-Fiction-Klassikern beamt sich das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) am 03. Juni live in das Konzerthaus Berlin. Dirigent ist der Filmmusikexperte Frank Strobel. Informativ und voller Esprit führt "Musikversteher" Herbert Feuerstein durch den "Weltraum, unendliche Weiten".

Frank Strobel

Die "Konzerte für Neugierige" veranstaltet das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Herbert Feuerstein bereits seit 2007. Sie bieten Klassik-Anfängern einen guten Einstieg und beste Unterhaltung. Auch Konzertgänger mit Vorkenntnissen können noch etwas dazulernen. Mit der Filmmusik präsentiert das Orchester an diesem Abend ein vergleichsweise junges Genre innerhalb der klassischen Musik. Das Programm reicht von Alex North' Fanfare zu "2001 – Odyssee im Weltraum" über das "Star Trek"-Thema von Alexander Courage und die "Alien"-Musik von Jerry Goldsmith bis zu Suiten aus "Matrix" (Don Davis) und "Star Wars" (John Williams).

Mit Frank Strobel, dem Künstlerischen Leiter der Europäischen Filmphilharmonie, hat das RSB schon öfter erfolgreich zusammengearbeitet. Höhepunkte waren die Live-Begleitungen der Stummfilmklassiker "Metropolis" (2010) und "Oktober" (2012) im Rahmen der Berliner Filmfestspiele. Herbert Feuerstein wird in der kommenden Saison mit dem RSB bei drei Konzerten für Neugierige, drei Familienkonzerten und einem Gastkonzert im Landgestüt Redefin auf der Bühne stehen.

Das Filmmusik-"Konzert für Neugierige" beginnt am 03. Juni 2012 um 20:00 Uhr im Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin. Karten zum Preis von 25 Euro sind per Telefon (030 – 202 987 15) oder email (tickets@rsb-online.de) erhältlich. Einen Mitschnitt des Konzerts sendet Deutschlandradio Kultur am 13. Juli 2012 ab 20:03 Uhr. (Update 11.06.2012): Der Sendetermin wurde auf 22. Juli 2012 ab 20:03 Uhr verlegt.

(wa)

Mehr zum Thema:

Eine kurze Geschichte der Filmmusik (Von Frank Strobel)
Dirigent Frank Strobel: "Ich bin im Kino aufgewachsen" (Interview)

Link:

http://www.rsb-online.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge