Symphoniker Hamburg verlängern mit Chefdirigent

17. Juni 2022 - 13:22 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Sylvain Cambreling bleibt bis Sommer 2028 Chefdirigent der Symphoniker Hamburg. Der Vertrag des Franzosen wurde entsprechend verlängert, teilte das Orchester am Freitag mit. Cambreling leitet den Klangkörper seit 2018. "Mit ihm an der Spitze schaffen es die Symphoniker Hamburg, ihre Tradition relevant fortzuführen und gleichzeitig künstlerisches Neuland zu erschließen", sagte Intendant Daniel Kühnel.

Sylvain Cambreling

Sylvain Cambreling

"In den vergangenen Jahren habe ich in Hamburg eine künstlerische Heimat gefunden, die mich glücklich und dankbar macht", erklärte Cambreling. "Dass wir gemeinsam Großes und wirklich Interessantes schaffen, hört man in jedem Konzert – in der Musik und auch beim Applaus."

Der 1948 in Amiens geborene Cambreling war bis Sommer 2018 Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart und bis März 2019 Chefdirigent des Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokio. Mehr als 20 Jahre lang wirkte er auch als Erster Gastdirigent des Klangforums Wien. In Hamburg übernahm er 2018 die Nachfolge des ein Jahr zuvor an einem Herzinfarkt verstorbenen Sir Jeffrey Tate.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Symphonikern Hamburg

Links:

https://www.symphonikerhamburg.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge