Julia Fischer – Zwei Welten Musik

07. Juni 2012 - 08:06 Uhr

Sonntag, 10. Juni 2012 / 23:55 – 00:45 Uhr
rbb-Fernsehen

Dokumentation (Deutschland 2009) Die in München geborene Julia Fischer gehört zu der Generation hochbegabter junger Geigerinnen, die sich in den vergangenen Jahren die Konzertpodien der Welt erobert haben. Aber Fischer zeichnet sich nicht nur durch ihr exquisites Geigenspiel aus. Sie ist eines der seltenen Künstlertalente, die zwei Instrumente virtuos beherrschen. Fischer wurde auch als Pianistin ausgebildet – auch ihre Mutter ist Pianistin – und tritt nach wie vor gelegentlich am Klavier auf.

Julia Fischer

Das Porträt von Christoph Engel stellt die außergewöhnliche Musikerin vor und zeigt Ausschnitte aus einem der seltenen Doppelauftritte: Julia Fischer als Solistin in Edvard Griegs Klavierkonzert und als Solistin in Camille Saint-Saëns drittem Violinkonzert. In Interviews spricht die deutsche Künstlerin über ihre Reisen durch zwei musikalische Welten. Im zweiten Teil berichtet die Mutter eines Sohnes auch über ihr Leben jenseits der Konzertbühnen – über Heimat, Einsamkeit und den Stellenwert der Familie.

Mit ihren knapp 30 Jahren ist Julia Fischer ein musikalisches Ausnahmetalent – als Stargeigerin wird sie weltweit gefeiert und auch als Pianistin spielt sie in der ersten Liga. Bereits mit acht Jahren trat sie erstmals mit Orchesterbegleitung auf. Heute gibt Julia Fischer bis zu 80 Konzerte im Jahr, hat zahlreiche CDs veröffentlicht und viele wichtige Musikpreise gewonnen. Trotz des hohen Tempos ihrer Karriere gibt Julia Fischer ihr Können in Frankfurt als Musikprofessorin an Nachwuchsmusiker weiter.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge