Alte Oper Frankfurt mit neuem Kinder- und Familienprogramm

22. Juni 2012 - 17:41 Uhr

Ein eigenständiges Programm für Kinder, Jugendliche und Familien bietet die Alte Oper Frankfurt ab der Saison 2012/13. Unter dem Titel "PEGASUS – Musik erleben!" werden neue und bereits bestehende Aktivitäten zusammengefasst, teilte das Haus am Donnerstag mit. Erstmals gibt es ein umfangreiches Konzertangebot für Babys, Kleinkinder und Kinder im Kindergartenalter.

PEGASUS – Musik erleben!

Das PEGASUS-Programm richtet sich weniger an ein Publikum von morgen, als vielmehr an die heutigen Besucher zwischen 0 und 21 Jahren. Dazu bietet die Alte Oper Konzerterlebnisse, die didaktisch für bestimmte Altersgruppen entwickelt sind und dadurch den Spaß und die Freude an klassischer Musik vermitteln. Vom Babykonzert bis zum Workshop für Jugendliche eint alle Angebote, dass die Gäste stark mit einbezogen werden. Auf diese Weise erleben sie aktiv ihre eigene Kreativität sowie einen unmittelbaren Zugang zu Klassik und Moderne.

In der Reihe "Entdecker" können Gäste im Krabbelalter die Vielfalt musikalischer Klänge kennenlernen. Neben dem Zuhörer und Staunen drehen sich die Konzerte auch um aktives Erleben von Musik. Durch Mitsingen, Mittanzen und freie Bewegung im Raum erfahren die Kleinsten unmittelbar die Kraft mitreißender Rhythmen und die beruhigende Wirkung sanfter Melodien. Zwölf Termine werden für Familien angeboten, acht für Krippengruppen.

Klassische Musik mit allen Sinnen zu erfahren verspricht die Reihe "Rabauken und Trompeten". Kinder von drei bis sechs Jahren lernen klassische Musik und verschiedene Orchesterinstrumente kennen. Dabei bekommen sie Einblick in das Zusammenspiel der Musiker und werden selbst zu Akteuren. Von 16 Konzerten richtet sich eine Hälfte an Familien, die andere an Kindergartengruppen.

Größere Kinder und Jugendliche können sich in "Workshops" auf kreative Weise mit Werken auseinandersetzen, die auf dem Spielplan der Alten Oper stehen. Das Angebot für Zehn- bis 14-Jährige und 14- bis 18-Jährige reicht von klassischer bis zu zeitgenössischer Musik.

Zu weiteren Neuerungen des Hauses zählt ein Konzertprojekt für Grundschulkinder, Jugendliche und Erwachsene. Daneben führt die Alte Oper erfolgreiche Angebote für Kinder und Jugendliche fort. Dazu zählen eigene Veranstaltungsreihen wie "Hör mal!" mit Michael Quast und die Schülerkonzerte mit Gerd Albrecht, als auch Kooperationen mit Partnern wie der Frankfurter Museums-Gesellschaft und dem Hessischen Rundfunk. Um den Kontakt zu den Schulen zu intensivieren, wird ein eigenes Lehrernetzwerk eingerichtet.

(wa)

Link:

http://www.alteoper.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly