Oper Zürich nach Pandemie "zurück zur Normalität"

14. Dezember 2023 - 14:33 Uhr

Zürich/Berlin (MH) – Das Opernhaus Zürich hat in der Saison 2022/23 eine Auslastung von 89,2 Prozent erreicht. Das entspreche beinahe wieder dem Rekordniveau von vor der Corona-Pandemie, teilte das Haus am Donnerstag mit. Die 362 Vorstellungen erlebten 241.507 Besucher. Allein die Opernsparte zog mit 161 Aufführungen fast 147.000 Menschen an und war im Schnitt zu 87,5 Prozent ausgelastet. Acht Produktionen kamen auf 99 Prozent Auslastung. Die fünf Vorstellungen von Tschaikowskis "Jewgeni Onegin" waren ausverkauft.

Opernhaus Zürich

Opernhaus Zürich

Im Ballett sahen 61.631 Besucher 62 Aufführungen, die Auslastung lag bei 95,4 Prozent. Erfolgreichste Produktion waren hier mit 99,4 Prozent Auslastung die acht Aufführungen von "Anna Karenina" von Ballettdirektor Christian Spuck, der im Sommer als Intendant an das Staatsballett Berlin wechselte. Die 46 Angebote des Opernhauses für Kinder und Familien erlebten 14.808 Menschen (Auslastung: 97,0 Prozent).

Die Vorstellungseinnahmen beliefen sich den Angaben zufolge auf 24,5 Millionen Franken (25,81 Millionen Euro). Durch Sponsoring erhielt das Haus 10,07 Millionen Franken (10,61 Millionen Euro). Eine Rückstellung von 2,49 Millionen Franken (2,62 Millionen Euro) zur Abfederung der Pandemie-Nachwirkungen wurde zum Spielzeitende vollständig aufgelöst. Dadurch weist das Opernhaus Zürich für das Geschäftsjahr einen Gewinn von 954.569 Franken (1.005.437 Millionen Euro) aus. Zusammengenommen wurden die Verluste der drei Corona-Jahre wieder ausgeglichen.

Die Saison 2022/23 habe nach der überstandenen Pandemie den Charakter einer "Rückkehr zur Normalität", hieß es. Wie bei allen Kulturinstitutionen in und außerhalb der Schweiz stelle sich jedoch die Frage, ob alles wieder so werden würde wie zuvor oder ob die drei Krisenjahre grundlegende Veränderungen nach sich ziehen würden.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Oper Zürich

Links:

http://www.opernhaus.ch

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly