Anzeige

Anzeige

TONALi Grand Prix-Sieger Alexey Stadler auf Horizon Field

06. September 2012 - 12:36 Uhr

Das letzte Konzert in der Hamburger "Horizon Field"-Installation ist gleichzeitig der erste Auftritt von TONALi Grand Prix-Sieger Alexey Stadler nach dem Wettbewerb. Der 21-jährige Cellist hatte im August neben dem Hauptpreis auch den 2. Publikumspreis gewonnen. Am Sonntag tritt der Student der Weimarer Hochschule für Musik "Franz Liszt" in den Hamburger Deichtorhallen auf. Gemeinsam mit der Pianistin Karina Sposobina spielt er Werke von Debussy, Brahms, Tschaikowsky und anderen.

Alexey Stadler

Die Installation "Horizon Field" des englischen Künstlers Anthony Gormley ist eine 2.500 Quadratmeter große, schwarz spiegelnde Ebene, die siebeneinhalb Meter über dem Boden schwebt. Das Kunstwerk darf nur barfuß oder auf Socken betreten werden. Da es auf der Fläche keine Stühle gibt, können die Konzertbesucher ihre ganz persönlichen Sitz- oder Liegegelegenheiten mitbringen: Vom Barhocker, Bürostuhl und Campingsitz bis zum Schaukelstuhl oder Sofa ist alles möglich.

Das Konzert unter dem Titel "Held op Sokken" (Held auf Socken) findet am 09. September 2012 in der Nordhalle der Hamburger Deichtorhallen statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 9,00 Euro (ermäßigt 6,00 Euro) sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Sein nächstes Preisträgerkonzert gibt Alexey Stadler erneut in Hamburg. Am 23. Oktober 2012 interpretiert er in der Laeiszhalle das Cellokonzert von Edward Elgar. Dort wird der TONALi-Sieger von der Jungen Deutschen Philharmonie unter der Leitung von Kiril Stankow begleitet.

Horizon Field

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge zum TONALi

Links:

http://www.tonali.de/
http://www.deichtorhallen.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge