Anzeige

Anzeige

Türkisches Jugendorchester beim Beethovenfest Bonn

19. September 2012 - 09:50 Uhr

Das Turkish National Youth Philharmonic Orchestra ist das erste von drei herausragenden türkischen Jugendorchestern, die beim Orchestercampus des Beethovenfests in Bonn gastieren. Am (heutigen) Mittwoch präsentieren die 95 jungen Musiker unter der Leitung von Cem Mansur die Uraufführung von "The Traffic". Das Auftragswerk des türkischen Komponisten Mehmet Erhan Tanman für das Beethovenfest stellt das pulsierende Leben in Istanbul dar.

Turkish Youth Philharmonic

Neben dem Auftritt in der Beethovenhalle gibt das Orchester am Donnerstag und Freitag zwei speziell konzipierte Konzerte für Bonner Grundschulen. Zudem musizieren die 16- bis 22-jährigen Ensemblemitglieder bei einem Begegnungsfest am 20. September gemeinsam mit Schülern einer Gesamtschule. Der Orchestercampus findet seit 2001 beim Beethovenfest Bonn statt. Während ihres Besuchs wohnen die Teilnehmer bei Bonner Familien.

Das Turkish National Youth Philharmonic Orchestra entstand 2006 aus dem International Children’s Symphony Orchestra. Als Dirigent wurde der in Istanbul geborene Cem Mansur verpflichtet. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Jugendorchester innerhalb weniger Jahre zu einem Klangkörper von hervorragendem künstlerischen Format. Um die Mitgliedschaft in dem Orchester bewerben sich jährlich rund 400 junge Musiker in nationalen Vorspielen.

Beim Orchestercampus wird jeweils eine Komposition aus der Heimat des Gastorchesters mit einem Werk Beethovens verbunden, diesmal das "Tripelkonzert". Solisten sind die Konzertmeisterin des Orchesters, Hande Küden, der Cellist Efe Baltacigil und der Pianist Hüseyin Sermet. Das weitere Programm steht unter dem Motto "Tänze". Zu hören sind Béla Bartóks Tanzsuite für Orchester, Richard Strauss‘ Walzerfolge Nr. 1 aus "Der Rosenkavalier" und Maurice Ravels "Boléro".

Das Konzert des Turkish National Youth Philharmonic Orchestra beginnt am 19. September 2012 um 20:00 Uhr in der Beethovenhalle. Tickets zum Preis zwischen 16,50 und 24,20 Euro (ermäßigt 8,25 bis 12,10 Euro) sind online erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.beethovenfest.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge