75 Jahre Tanglewood – Musikfest der Superstars

21. September 2012 - 08:06 Uhr

Sonntag, 23. September 2012 / 16:15 – 18:00 Uhr
ARTE

Konzertmitschnitt (2012, Erstausstrahlung) Das Tanglewood Festival feierte im Juli sein 75-jähriges Jubiläum. Dabei gaben sich zahlreiche Superstars der Musikwelt die Ehre: Großartige Orchester wie das Boston Symphony Orchestra trafen auf außergewöhnliche Dirigenten wie John Williams und Keith Lockhart. Weltklasse-Solisten wie Anne-Sophie Mutter und Yo-Yo Ma gaben unter anderem ausgewählte Werke von Haydn und Tschaikowsky zum Besten.

John Williams

Lange vor den deutschen Festivals wie in Schleswig Holstein oder im Rheingau gab es im ländlichen Nordosten der USA bereits seit 1936 ein herausragendes Musik-Festival: Das Tanglewood Festival in Massachusetts. In diesem Jahr kann es somit bereits seinen 75. Geburtstag feiern. Zahlreiche hochkarätige Künstler, die dem Festival eng verbunden sind, ehren es auf ihre künstlerische Weise mit einem großen Festkonzert.

Yo-Yo Ma und Anne-Sophie Mutter begeistern mit populären Werken von Haydn, Tschaikowsky und Sarasate. Das Boston Symphony Orchestra lässt zusammen mit Andris Nelsons, Peter Serkin und dem Tanglewood Festival Chorus Ravels "La Valse" und Beethovens "Choral Fantasie" erklingen. "Star Wars"-Komponist John Williams und Keith Lockhart präsentieren mit den Boston Pops Werke der amerikanischen Komponisten-Legenden Bernstein und Copland. Und der mehrfache Grammy-Preisträger James Taylor verzaubert sein Publikum mit dem Klassiker "Ol' Man River" aus dem Great American Songbook.

Eine Mischung, die typisch ist für das Tanglewood Festival: herausragende Musik, aufgeführt im Mondlicht in den Grünen Hügeln Neuenglands. Das Tanglewood Festival gehört heute zu den beliebtesten Sommerfestivals weltweit und lockt jedes Jahr zehntausende Musikliebhaber aus aller Welt in die malerische Landschaft von Berkshire im westlichen Massachusetts. Grund genug, das 75-jährige Bestehen von Tanglewood gemeinsam mit den Künstlern zu feiern – einem Festival, dessen Charme und Geschichte einmalig sind.

Einen kompletten Audio-Mitschnitt des Jubiläumskonzerts kann man im Internet anhören.

(pt/wa)

Link:

Audio-Stream des Konzerts auf der Website des Boston Symphony Orchestra

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge