Anzeige

Anzeige

Bariton Kartal Karagedik gewinnt Gesangswettbewerb DEBUT

01. Oktober 2012 - 10:09 Uhr

Bad Mergentheim/Berlin – Gewinner des 6. Europäischen Gesangswettbewerbs DEBUT ist der türkische Bariton Kartal Karagedik. Obwohl das Feld der Finalisten dicht beieinander lag, habe der 28-Jährige den "mit Abstand" stimmigsten Vortrag geboten, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Karagedik überzeugte sowohl stimmlich, technisch, in der Auswahl der Stücke und der künstlerischen Gestaltung. Der Sieger erhielt eine Goldene Viktoria, verbunden mit einem Preisgeld von 10.000 Euro.

Preisträger

Rang zwei und 5.000 Euro Preisgeld gingen an den ein Jahr jüngeren Bariton Alexey Bogdanchikov aus Usbekistan. Eine Bronzene Viktoria und 2.500 Euro errang die chinesische Sopranistin Yitian Luan. Der mit jeweils 500 Euro dotierte 4. bis 6. Preis ging an die Sopranistinnen Lussine Levoni (Armenien) und Daniela Gerstenmeyer (Deutschland, beide Platz 4) und den Bariton Iuril Samoilov (Weißrussland). Zudem wurden Sonderpreise, darunter Stipendien und Konzertengagements, von verschiedenen Stiftern vergeben.

Insgesamt hatten sich 330 junge Sängerinnen und Sänger aus 48 Ländern beworben. Parallel zu den Qualifikationsrunden konnten die jungen Sänger in Workshops szenisch arbeiten, um mit ihrem Vortrag von jeweils zwei Opernarien zu überzeugen. Im Finale stellten sich sechs Nachwuchstalente dem Urteil der Jury. Technisch brillant, leidenschaftlich und sympathisch präsentierten sich die drei Sängerinnen und drei Sänger am Samstag in der ausverkauften Wandelhalle Bad Mergentheim. Begleitet wurden sie von der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Catherine Rückwardt. Moderator der Operngala war, wie in den vergangenen Jahren, Tagesschau-Sprecher Jan Hofer.

Eine zusätzliche Herausforderung für die Teilnehmer war der im Wettbewerb verlangte Liedvortrag. "Das Lied ist eine kleine Form und doch ein ganzer Kosmos", erläuterte Patrick Bialdyga, Künstlerischer Leiter von DEBUT. Es ermögliche Publikum und Jury, die Sänger noch subtiler und poetischer kennenzulernen. Den Lied-Wettbewerb, zu dem am Donnerstag vier DEBUT-Teilnehmer eingeladen worden waren, gewann ebenfalls Kartal Karagedik.

Wittenstein, Hofer

Beeindruckt vom hohen Niveau des Wettbewerbs zeigte sich die Schirmherrin des DEBUT 2012, Kammersängerin Edda Moser: "Singen ist kontrollierte Ekstase", charakterisierte sie die mit einer Karriere als Sänger verbundenen Herausforderungen. Dazu gehöre es auch, den Umgang mit Niederlagen zu lernen.

Der Europäische Gesangswettbewerb DEBUT wird seit 2002 alle zwei Jahre abgehalten. Initiiert wurde der Wettbewerb vom Vorstandsvorsitzenden des Mechatronik-Unternehmens Wittenstein AG, Manfred Wittenstein. "Es ist wichtig, dass wir als Gesellschaft uns engagieren und junge Künstler unterstützen", erklärte Wittenstein seine Motivation. Er habe nicht einen international bedeutenden Wettbewerb gründen, sondern auch ein starkes kulturpolitisches Zeichen setzen wollen. Der DEBUT wird ohne öffentliche Mittel finanziert. Seit 2010 kooperiert der Wettbewerb mit dem musikalischen Jugendverband Jeunesses Musicales Deutschland. Die Opernfachwelt nutzt den Wettbewerb als Gelegenheit, um junge Talente zu entdecken und zu engagieren.

(wa)

Link:

http://www.debut.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge