Anzeige

Anzeige

Deutscher Dirigentenpreis: Zwei Frauen und ein Mann im Finale

16. Oktober 2012 - 10:09 Uhr

Berlin (mh) – Erstmals konkurrieren zwei Frauen und ein Mann um den Deutschen Dirigentenpreis. Eun Sun Kim, Kristiina Poska und Ivo Hentschel stehen im Finale des Wettbewerbs, teilten die Veranstalter am Montag mit. Am Pult des Konzerthausorchesters Berlin müssen sie ihre Fähigkeiten als Dirigenten unter Beweis stellen. Der mit insgesamt 35.000 Euro dotierte Preis wird am 26. April 2013 zum vierten Mal verliehen. Er gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen für Dirigenten in Europa.

Finalisten 2013

Eun Sun Kim (geb. 1980) ist freiberufliche Dirigentin. Komposition und Dirigieren hat sie in Seoul und Stuttgart studiert. Mit Assistenzen, etwa bei Zubin Mehta und Simone Young, und Dirigaten hat sie ihr Repertoire und ihre musikalischen Fertigkeiten weiterentwickelt. Kristiina Poska ist seit 2012 Kapellmeisterin an der Komischen Oper Berlin. Die Ausbildung zur Dirigentin begann sie im estnischen Tallinn, den Abschluss machte sie in Berlin. Sie war Chefdirigentin des Sinfonieorchesters der Berliner Humboldt-Universität und ist unter anderem mit dem London Symphony Orchestra aufgetreten. Der 1976 geborene Ivo Hentschel ist zur Zeit Korrepetitor und Dirigent am Theater Heidelberg. In Mannheim hat er Klavier und Dirigieren studiert. Bereits in dieser Zeit war er Dirigent von Opernvorstellungen und musikalischer Leiter am Jungen Musiktheater Hamburg. Seitdem hat er zahlreiche Dirigate und Assistenzen durchgeführt.

Die Finalisten sind Stipendiaten des Dirigentenforums im Deutschen Musikrat. In mehrjährigen Auswahlprozeduren haben sich die drei Nachwuchsdirigenten für die Teilnahme an dem Wettbewerb qualifiziert. Der Deutsche Dirigentenpreis wird alle zwei Jahre auf Initiative der BHF-Bank-Stiftung und des Deutschen Musikrats in Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin verliehen. Für den ersten Platz, den Deutschen Dirigentenpreis, sind 15.000 Euro ausgelobt. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Förderpreise von jeweils 10.000 Euro und die Leitung der Bad Homburger Schlosskonzerte für eine Saison.

Das Dirigentenforum ist eine weltweit einmalige Einrichtung. Junge Ausnahmetalente werden durch die Teilnahme an Meisterkursen sowie die Vermittlung von Assistenzen und Förderkonzerten auf verantwortungsvolle Positionen im deutschen und internationalen Musikleben vorbereitet.

(wa)

Link:

Deutscher Dirigentenpreis

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge