"Aus den Archiven" – Großes Radio-Interview mit Leonard Bernstein

02. Juni 2011 - 19:00 Uhr

Sonntag, 05.06.2011 / 08:05 – 09:00 Uhr
Deutschlandradio Kultur

L. Bernstein (Foto: Marion S. Trikosko/Wikimedia)

Teil drei: Resümee "Ich hatte fünf Leben"

Leonard Bernstein, der am 14. Oktober 1990 im Alter von 72 Jahren starb, spricht mit Leidenschaft und Humor. In der dritten und letzten Folge dieses Radio-Interviews aus dem Jahr 1985 zieht er ein Resümee: „Es gibt nichts, was ich bereue. Ich hatte mindestens fünf Leben – und dafür bin ich dankbar. Ich bin einer der glücklichsten Menschen auf der Welt, die ich je gesehen habe.“ Die Biographie von Leonard Bernstein ist auf das Engste mit Musik verbunden. Sie wäre aber auch ohne die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts undenkbar. Diesen Entertainer, Musiker, Komponisten, Pädagogen und Humanisten haben Gegensätze förmlich angezogen.

Deutschlandradio Kultur hat aus den Archiven des RIAS mal wieder etwas ganz Besonderes hervorgeholt: Das Gespräch von Leonard Bernstein mit Klaus Geitel. Dafür hatte der Berliner Musikkritiker und Autor 1984 alle Hebel in Bewegung gesetzt, Telefondrähte zum Glühen gebracht und Leute in New York, Tel Aviv, Berlin, Mailand und Hamburg beschäftigt. Im November des Jahres war es endlich so weit. Während einer Konzertreise Bernsteins traf Geitel den US-amerikanischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten zu einem Gespräch in Tel Aviv. So abenteuerlich die Organisation des Interviews war, so glücklich ist der Umstand, dass die dreistündige Sendung, die im Januar 1985 im RIAS lief, in den Archiven erhalten blieb.

Klaus Geitel ist damals eine einzigartige Innenansicht gelungen, die Musikliebhaber und Bernstein-Fans begeisterte und wieder begeistern wird. "Mein Bekenntnis – meine Musik" ist der Titel des Gesprächs, das Margarete Wohlan nun im Deutschlandradio Kultur wieder vorstellt. "Das Interview selbst war eine gute Stunde lang", erklärte sie dem Nachrichtenmagazin musik heute. "Die komplette Sendung hatte eine Länge von drei Stunden und fünf Minuten. Dazwischen war immer wieder Musik von Bernstein zu hören." In der aktuellen Fassung wurden daraus drei Teile von jeweils 55 Minuten Länge. "Ich habe bei der Bearbeitung nichts von dem Gespräch herausgeschnitten, sondern die Musik behutsam gekürzt", erläuterte Frau Wohlan. "Hier wird Bernstein, der populäre Charismatiker der Musik, noch einmal lebendig."

Das Interview wird mit einem Voice-Over gesendet. Die Antworten von Leonard Bernstein spricht der Schauspieler Helmut Krauss.

(wa)

http://www.dradio.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge