Oper Leipzig lockt mehr Besucher

18. April 2013 - 10:07 Uhr

Leipzig/Berlin (mh) – Die Oper Leipzig hat ihre Besucherzahlen und die Auslastung im ersten Quartal 2013 deutlich gesteigert. In dem Zeitraum besuchten 20.800 Gäste die Oper, was 6.100 mehr als Anfang 2012 waren, teilte das Haus am Mittwoch mit. Die 25 Vorstellungen waren zu 66,3 Prozent ausgelastet, was einem Anstieg um mehr als ein Drittel gegenüber dem Vergleichszeitraum entspreche. Der durchschnittliche Kartenerlös lag bei 33,00 Euro (2012: 26,00 Euro).

Das Rheingold

Für die wachsende Auslastung wird die programmatische Neuausrichtung des Hauses unter der Leitung von Ulf Schirmer verantwortlich gemacht. Dieser hatte die Intendanz mit der Spielzeit 2011/12 übernommen. Insbesondere die Neuinszenierungen der Verdi-Opern "Nabucco", "Rigoletto" und "Die Feen" waren im ersten Quartal 2013 ausverkauft. Auch die bis Juni folgenden Aufführungen von "Nabucco" und "Die Feen" sind bereits ausverkauft. Schirmer äußerte sich erfreut über den positiven Trend und dankte den Leipzigern "für die Neugier und das Vertrauen, das sie dem Haus gegenüber zeigen."

Für die Inszenierung von Wagners "Das Rheingold" im Mai zeichne sich eine vergleichbare Entwicklung ab, hieß es. Die Premiere bildet den Auftakt zu einem neuen szenischen "Ring des Nibelungen", den das Opernhaus nach 40 Jahren auf die Leipziger Bühne bringt.

(wa)

Link:

http://www.oper-leipzig.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge