Anzeige

Anzeige

Kristiina Poska gewinnt Deutschen Dirigentenpreis 2013

29. April 2013 - 09:36 Uhr

Berlin (mh) – Kristiina Poska hat den Deutschen Dirigentenpreis gewonnen. Die 35-jährige Estin ist die erste Frau, der diese Auszeichnung verliehen wurde, teilten die Veranstalter mit. Die Jury um den Dirigenten Prof. Peter Gülke würdigte ihre "exzellente Interpretation" Leoš Janáčeks "Das schlaue Füchslein – Suite" im Finalkonzert am Freitag im Berliner Konzerthaus. Poska ist Kapellmeisterin an der Komischen Oper Berlin und erhielt ein Preisgeld von 15.000 Euro.

Kristiina Poska

Zwei Sonderpreise gingen an die freischaffende Dirigentin Eun Sun Kim und an Ivo Hentschel, Korrepetitor und Dirigent am Theater Heidelberg sowie designierter 1. Kapellmeister am Theater Hof. Mit den Auszeichnungen sind jeweils 10.000 Euro sowie die musikalische Leitung der Bad Homburger Schlosskonzerte für eine Saison verbunden.

Der Deutsche Dirigentenpreis basiert auf dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrats. In dem Förderprogramm haben die drei Finalisten einen mehrjährigen, mit Juryentscheidungen verbundenen Auswahlprozess durchlaufen. Durch Meisterkurse, Assistenzen und Förderkonzerte bereitet die weltweit einmalige Einrichtung junge Ausnahmetalente auf verantwortungsvolle Positionen im deutschen und internationalen Musikleben vor. Der Dirigentenpreis wird seit 2006 verliehen und ist eine der höchstdotierten Würdigungen für Dirigenten in Europa.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Dirigentenforum

Link:

Deutscher Dirigentenpreis

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge