Europakonzert der Berliner Philharmoniker 2013

30. April 2013 - 08:01 Uhr

Mittwoch, 01. Mai 2013 / 11:00 – 13:00 Uhr
Das Erste

Konzert (2013, Erstausstrahlung) Seit 1991 feiern die Berliner Philharmoniker ihren Geburtstag alljährlich mit einem Europakonzert, das an wechselnden kulturgeschichtlich bedeutenden Orten stattfindet. In diesem Jahr ist das Orchester mit seinem Chefdirigenten Sir Simon Rattle zu Gast im Spanischen Saal der Prager Burg.

Berliner Philharmoniker

Zum Konzertauftakt spielen die Berliner Philharmoniker die "Tallis-Fantasia" von Ralph Vaughan Williams. Der britische Komponist hat hier eine Melodie des englischen Renaissance-Komponisten Thomas Tallis variiert und für dreifach geteiltes Streichorchester gesetzt. Mit Beethovens sechster Sinfonie, der "Pastorale", geht das Europakonzert 2013 zu Ende. Am Pult der Berliner Philharmoniker steht Chefdirigent Sir Simon Rattle.

Für Magdalena Kožená, die Solistin des Konzerts, ist dieser Auftritt in jeder Hinsicht ein Heimspiel; nicht nur, weil das Konzert in ihrer Heimat Tschechien stattfindet, sondern auch, weil auf dem Programm die "Biblischen Lieder" ihres Landsmanns Antonín Dvořák stehen, die sie selbstverständlich in der tschechischen Originalsprache singen wird. Dvořák befand, diese Lieder seien das Beste, was er auf diesem Gebiet geschrieben habe – "Nicht nur singen, beten muss man diese Lieder".

Die Prager Burg, weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt und Sitz des tschechischen Präsidenten, gilt als das weltweit größte mittelalterliche Burgareal. Begonnen im 9. Jahrhundert, erwuchs die Anlage zu einem riesigen Komplex aus Kirchen, Türmen, Palästen, Repräsentations- und Wohngebäuden, der Elemente verschiedenster Epochen von der Romanik bis zur Renaissance enthält. Die Burg diente als Residenz von Kaisern und Königen, erlebte Verfall und Plünderungen und wurde immer wieder restauriert und ergänzt. Der herrliche Spanische Saal, ein Traum in Weiß und Gold, geht auf Kaiser Rudolf II. zurück, der ihn am Ende des 16. Jahrhunderts für seine Gemäldesammlung errichten ließ.

Das Konzert wird auch im Kulturradio vom rbb live übertragen. Das rbb Fernsehen sendet das Europakonzert noch einmal am Pfingstmontag, 20. Mai 2013, 10:45 Uhr.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge