Anzeige

Anzeige

Verdis "Macbeth" aus der Bayerischen Staatsoper im Livestream

10. Mai 2013 - 09:06 Uhr

(mh) – Die Bayerische Staatsoper überträgt am Samstag die Oper "Macbeth" im Internet. Das wohl dunkelste Werk von Giuseppe Verdi ist der siebte Livestream dieser Saison.

"Macbeth"

Die bildgewaltige Inszenierung von Martin Kušej eröffnete die Münchner Staatsopern-Saison 2008/09. Wie schon bei der Premiere übernimmt die Titelpartie der Bariton Željko Lučić. In den nächsten Wochen ist der Sänger außerdem in der Titelrolle der Neuproduktion von Verdis "Simon Boccanegra" zu erleben. Auch die Sopranistin Nadja Michael hatte die Partie der Lady Macbeth bereits bei der Premiere gesungen und kehrt nun in dieser Paraderolle wieder zurück. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters steht Massimo Zanetti.

Die Bayerische Staatsoper präsentiert 2012/13 als erstes internationales Opernhaus eine Saison mit kostenlosen Livestreams. Vier bis sechs Kameras im Zuschauerraum sowie bis zu 40 Mikrofone im Orchestergraben und auf der Bühne liefern Bild und Ton in hoher Qualität. Insgesamt neun Vorstellungen aus dem Münchner Nationaltheater können weltweit live und in voller Länge im Internet verfolgt werden. Vor Beginn der Vorstellung gibt es eine Einführung in das Werk, in den Pausen gewährt die Staatsoper Einblicke in den Backstage-Bereich des Hauses.

Die Live-Übertragung der Oper "Macbeth" beginnt am Samstag, 11. Mai 2013, um 19:00 Uhr auf der Internetseite www.staatsoper.de/tv. Die Streams werden in drei verschiedenen Übertragungsqualitäten angeboten, die sich automatisch der Leistung des Computers und der Internetverbindung des Nutzers anpassen.

(wa)

Link:

http://www.staatsoper.de/tv

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge