Anzeige

Anzeige

Rundfunkchor Berlin erweitert Education-Initiative "SING!" – Spielzeit 2013/14 vorgestellt

15. Mai 2013 - 10:23 Uhr

Berlin (mh) – Der Rundfunkchor Berlin erweitert seine Education-Initiative "SING!". Ab dem Schuljahr 2013/14 werden über die Klassen 1 bis 4 hinaus die fünften und sechsten Klassen mit einbezogen, teilte das Ensemble am Dienstag auf seiner Jahrespressekonferenz mit. Das musikpädagogische Programm will das Singen als selbstverständlichen Teil des Berliner Schulalltags etablieren. Das soll nicht nur im Musikunterricht, sondern fächerübergreifend geschehen.

Rundfunkchor Berlin

Die Initiative wurde Anfang 2011 gestartet, um das Singen in Grundschulen zu fördern. Inzwischen kooperiert der Rundfunkchor mit zehn Berliner Grundschulen, sieben Bezirksmusikschulen und der Landesmusikakademie Berlin. Regelmäßig nehmen über 2.000 Schüler teil.15 Singpaten des Chores betreuen über 75 Schulklassen. Um die Qualität und Quantität des Singens im Schulalltag wesentlich zu verbessern, bieten Chorlehrkräfte Fortbildungsworkshops für Lehrer aller Fachrichtungen an.

Die klassenübergreifenden "SING!"-Chöre, die sich wöchentlich an den zehn beteiligten Grundschulen treffen, treten im Mai 2014 bei der Liederbörse im Kammermusiksaal der Philharmonie auf. Über 1.000 Schüler aller Klassenstufen geben gemeinsam mit dem Elternchor und dem Rundfunkchor Berlin drei Konzerte unter dem Motto "Rund ums Volkslied".

Um möglichst viele Menschen zum Singen zu bringen, lädt der Rundfunkchor seit 2003 regelmäßig zu Mitsingkonzerten ein. Dabei erarbeiten mehr als 1.300 Mitwirkende mit Chordirigent Simon Halsey innerhalb eines Tages ein Programm. Die Plätze für das nächste Konzert waren innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Im Januar 2014 stehen mit der Chorfantasie und der C-Dur-Messe Werke von Beethoven im Mittelpunkt. Zusätzlich zu dem Konzert in der Berliner Philharmonie gibt es im Mai 2014 in Budapest ein Mitsingkonzert International.

"Carmina Burana" Open Air mit Kindern und Jugendlichen

In der Spielzeit 2013/14 ist der Rundfunkchor Berlin in 50 Konzerten mit 30 Programmen zu hören. Das Ensemble singt unter 14 Dirigenten und an der Seite von sechs Orchestern. Zum Saisonauftakt gastiert der Chor mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott beim Lucerne Festival und mit der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim beim Musikfest Berlin.

Die intensive Partnerschaft mit den Berliner Philharmonikern setzt der Rundfunkchor Berlin in sieben gemeinsamen Konzertprojekten fort. Unter anderem präsentieren die beiden Ensembles gemeinsam mit Berliner Kindern und Jugendlichen unter Leitung von Sir Simon Rattle Carl Orffs "Carmina Burana" Open Air vor den Toren der Philharmonie. Weitere Konzertprogramme bestreitet der Rundfunkchor mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin.

Das traditionelle Weihnachtskonzert im Berliner Dom steht in diesem Jahr an zwei Abenden unter der Leitung von Michael Gläser. Zudem gestaltet der Rundfunkchor ein Konzert zum Advent, bei dem Simon Halsey eine Stunde vor Konzertbeginn mit dem Publikum Weihnachtslieder probt.

Die Saisonbroschüre 2013/14 des Rundfunkchores Berlin ist online abrufbar.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Rundfunkchor Berlin

Link:

http://www.rundfunkchor-berlin.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge