Musikfestival der Weimarer Meisterkurse verbindet Epochen

16. Mai 2013 - 10:10 Uhr

Weimar/Berlin (mh) – Die Weimarer Meisterkurse wollen in diesem Jahr Epochen vom Frühbarock bis zur Moderne verbinden. Neben der täglichen, öffentlichen Musikvermittlung auf Weltklasse-Niveau wird vom 12. bis 27. Juli 2013 ein abwechslungsreiches Festivalprogramm geboten, das die Hochschule für Musik "Franz Liszt" am Mittwoch vorgestellt hat. Die Veranstaltungen reichen von hochkarätigen Konzerten über Musikgespräche und Workshops, Open-Airs und konzertante Opern bis zu Lesungen, Filmen und Langen Nächten.

Plakat Meisterkurse

In Meisterkonzerten präsentieren die Gastprofessoren wie der Tenor Paul Agnew und die Lautten Compagney Berlin frühbarockes Belcanto, während die Weltklasse-Bratschistin Kim Kashkashian den "Tierkreis" von Karlheinz Stockhausen für ihr Instrument adaptiert. Pianist Michele Campanella wagt sich an Liszts Verdi- und Wagner-Paraphrasen und Gabriele Cassone entfacht ein barockes Trompetenfeuerwerk. Ein musikalisches Duell liefern sich die die Cellisten Wolfgang Emanuel Schmidt und Jens Peter Maintz. Die Geigerin Midori Goto muss ihr Konzert aus gesundheitlichen Gründen absagen, ist aber beim öffentlichen Meisterkurs zu erleben.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen die Kursteilnehmer in "Langen Nächten" für Violine, Viola, Cello, Horn, Klavier, Trompete und Tuba auf großer Bühne vor. Zwei konzertante Aufführungen von Claudio Monteverdis Oper "L’incoronazione di Poppea" im Stadtschloss machen zudem den Meisterkurs Barockoper mit der Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner zum musikalischen Erlebnis.

In der Reihe "Debüt der Preisträger" tritt der international prämierte Nachwuchs auf, darunter das Trio Gaspard, die Pianisten Pavel Kolesnikov und Sergey Sobolev sowie der Geiger Itamar Zorman. Kontrastierende Klangfarben erwartet das Publikum beim "Hornblasen am Römischen Haus", beim "Summertime"-Konzert der Schulmusiker-Bigband im Fürstengarten und beim "Konzert für Lautsprecher" mit dem französischen Altmeister Francis Dhomont.

Die Autoren Christian Thielemann, Eberhard Straub und Martin Geck lesen aus ihren Buchpublikationen zum Wagner-Jahr. Über Richard Wagner im Kino spricht die Regisseurin und Autorin Sabine Sonntag. Zudem werden Filme wie "Wagner & me" von Stephen Fry sowie "Cloud Atlas", "Pianomania", "Das Konzert" und "The Artist" gezeigt.

Beim Abschlusskonzert der 54. Weimarer Meisterkurse demonstrieren "Die Besten zum Schluss" ihr Können gemeinsam mit der Jenaer Philharmonie unter der Leitung von Markus L. Frank.

Das vollständige Programm ist online abrufbar. Eintrittskarten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zu den Weimarer Meisterkursen

Link:

http://www.hfm-weimar.de/meisterkurse

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge