Anzeige

Anzeige

Fluthilfe: Philharmoniker und Rundfunkchor Berlin spenden für Kitas

13. Juni 2013 - 09:02 Uhr

Berlin (mh) – Die Berliner Philharmoniker und der Rundfunkchor Berlin widmen ihre Konzerte am Freitag, Samstag und Sonntag dem Fluthilfe-Sonderfonds des Deutschen Kinderhilfswerk. Gemeinsam stellen die beiden Ensembles 40.000 Euro für den Wiederaufbau von Kitas und Spielplätzen zur Verfügung, teilte das Orchester am Mittwoch mit. Zudem werde das Publikum um Spenden gebeten.

Bei den drei Konzerten mit Benjamin Brittens "War Requiem" stellt das Kinderhilfswerk Spendendosen auf und informiert in der Philharmonie über seine Aktivitäten in den Hochwassergebieten. Optional können bei jedem Kartenkauf zwei Euro zu Gunsten der Flugopfer gespendet werden. Zudem soll auf der Website der Philharmoniker eine Möglichkeit zum Online-Spenden eingerichtet werden.

Für das Deutsche Kinderhilfswerk sei zur Zeit vor allem finanzielle Unterstützung wichtig, betonten die Philharmoniker. Damit könnten Bauschäden und Neuanschaffungen finanziert sowie eine effiziente Logistik gewährleistet werden, um Kitas und Spielplätze wieder sicher und nutzbar zu machen.

(wa)

Links:

http://www.berliner-philharmoniker.de/
http://www.rundfunkchor-berlin.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge