Anzeige

Anzeige

Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar spielt Benefizkonzert des Bundespräsidenten – Nur noch wenige Restkarten

10. Juli 2013 - 08:35 Uhr

Weimar/Berlin (mh) – Das Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar gestaltet das diesjährige Benefizkonzert des Bundespräsidenten. Für das Konzert am 27. Juli in Weimar sind nur noch wenige Restkarten erhältlich, teilte die Weimarer Musikhochschule am Dienstag mit. Der Erlös kommt der Internationalen Jugendbegegnungsstätte der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora zugute.

YPO Jerusalem Weimar

Unter der Leitung von Michael Sanderling spielen die Musikstudenten aus Weimar und Jerusalem Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Mahler und Dmitri Schostakowitsch. Solisten sind die Geigerin Sunny Tae und der Bariton Florian Götz. Karten sind bei der Tourist-Information Weimar sowie über die Ticket-Hotline 03643-745745 erhältlich.

Nach dem Konzert laden Bundespräsident Joachim Gauck und Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht die Konzertbesucher zu einem Empfang in das Foyer der Weimarhalle ein. Lieberknecht zeigte sich im Vorfeld beeindruckt von dem interkulturellen Musikprojekt. "Die jungen israelischen und deutschen Musiker geben ein eindrucksvolles Symbol für Hoffnung und Gemeinschaft. Es wird sicher ein unvergessliches Konzerterlebnis", sagte sie.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar

Links:

Das Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar
http://www.hfm-weimar.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge