"El Sistema" bei den Salzburger Festspielen

10. August 2013 - 09:31 Uhr

10., 11. und 17. August 2013
ServusTV

1.300 Kinder und Jugendliche aus Venezuela begeistern in diesen Wochen das Salzburger Festspiel-Publikum. Eindrücklich vermitteln die Konzerte und Auftritte der "El Sistema"-Musiker, wie erfolgreich diese einzigartige Initiative ist. Zum ersten Mal wird das Programm mit all seinen Facetten außerhalb ihres Heimatlandes präsentiert. In mehreren Sendungen begleitet ServusTV den Besuch der jungen Künstler und beleuchtet verschiedene Aspekte der venezolanischen Musikförderung.

Sing über deinen Schatten! Die musikalische Initiative superar
Samstag, 10. August 2013 / 18:30 – 19:00 Uhr

"superar"-Konzert

Dokumentation (Österreich 2013, Deutsche Erstausstrahlung) Das Wiener Sozial-Musikprojekt "superar" setzt die Ideen der venezolanischen Musik-Bewegung "El Sistema" in Mitteleuropa um. Der Film von Arash und Arman T. Riahi begleitet Kinder, die am Superar-Unterricht teilnehmen. Bei den Salzburger Festspielen 2013 begegnen einige von ihnen Kindern und Jugendlichen von "El Sistema". Der Höhepunkt der Dokumentation ist ein gemeinsames Konzert im Salzburger Hangar-7.

(Die Sendung wird wiederholt am 13. August 2013, 23:55 Uhr.)

Simon Rattle dirigiert das Kinderorchester Venezuela – Live von den Salzburger Festspielen
Sonntag, 11. August 2013 / 11:00 – 13:15 Uhr

Kinderorchester Venezuela

Konzert (Liveübertragung) Als 2010 in Venezuela das National Children’s Symphony Orchestra gegründet wurde, dirigierte Sir Simon Rattle das erste Konzert. Auf Einladung der Salzburger Festspiele gastiert das Kinderorchester nun erstmals im Ausland. Und wieder ist es Rattle, der die außerordentlichen Jungmusiker in der Felsenreitschule dirigiert.

Beim letzten Konzert vor ihrer Rückreise werden die 250 Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren Gustav Mahlers 1. Sinfonie spielen sowie Gershwins "Cuban Overture" und Ginasteras "Danzas de Estancia".

Der Kinderchor der weißen Hände – Venezuelas "White Hands Choir" in Salzburg
Samstag, 17. August 2013 / 18:00 – 19:00 Uhr

White Hands Choir

Konzertaufzeichnung (Österreich 2013, Deutsche Erstausstrahlung) Im White Hands Choir "singen" behinderte und nicht-behinderte Kinder gemeinsam – mit ihren Stimmen und ihren Händen. Der "Chor der weißen Hände" wurde 1995 in Venezuela als Teil der Musikerziehungs-Bewegung "El Sistema" gegründet, um Kinder und Jugendliche mit Behinderungen besser in die Gesellschaft zu integrieren. Dirigenten wie Simon Rattle und Claudio Abbado zeigten sich tief beeindruckt von den Aufführungen der Kinder.

Bei den Salzburger Festspielen 2013 tritt der Chor erstmals außerhalb von Venezuela auf. Ein berührendes Konzert des außergewöhnlichen Kinderchores bei den Salzburger Festspielen.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge