Berliner Philharmoniker in der Waldbühne – Los ritmos de la noche

20. August 2013 - 08:04 Uhr

Donnerstag, 22. August 2013 / 23:30 – 01:00 Uhr
RBB-Fernsehen

Konzert (Deutschland 2008) Musik vom lateinamerikanischen Kontinent: wie geschaffen für den Dirigenten Gustavo Dudamel aus Venezuela. Genau das richtige Repertoire auch für die Berliner Waldbühne, wo das Publikum gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern in rhythmische Rauschzustände geriet.

Waldbühne

Es ist alle Jahre wieder ein Highlight der besonderen Art: Ihr letztes Konzert der Saison geben die Berliner Philharmoniker unter freiem Himmel, im Grünen und vor 20.000 Zuhörern, kurzum: in der Berliner Waldbühne.

Dirigent am 15. Juni 2008 war der umjubelte Senkrechtstarter Gustavo Dudamel aus Venezuela, und das Programm war eine einzige Hommage an den lateinamerikanischen Kontinent: Unter dem Motto "Los ritmos de la noche" spielten die Philharmoniker Musik der mexikanischen Komponisten Carlos Chávez und Silvestre Revueltas, des Brasilianers Heitor Villa Lobos und des Argentiniers Alberto Ginastera. Solistin war die Sopranistin Ana Maria Martinez aus Puerto Rico, die weltweit bewundert wird für ihre unwiderstehliche Ausstrahlung und ihr unvergleichliches Timbre.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge